zur Startseite

Veranstaltungen in Europa, Events in Europe, eventi a europaüberregional

Veranstaltungskalender - Terminsuche
vom 16.07.2024 bis 30.07.2024
Ereignisse | Performance

Eszter Salamon (DE/FR/HU)

Dance for Nothing (revisited)

Nach 2010 setzt sich Choreografin und Filmemacherin Eszter Salamon 2024 erneut mit John Cages grandioser Lecture on Nothing (1949) auseinander, einem Stück, das nicht nur für die Performancekunst der 1960 Jahre und folgende, sondern auch für den Tanz eine geradezu befreiende Rolle spielte. In ihrer Choreografie Dance for Nothing, 2011 bei ImPulsTanz zu sehen, verband Salamon (auch eine großartige Performerin), Cages Worte mit ihrer Bewegung. In ihrer nun für den Galerieraum neu entwickelten Version konzentriert sich auf den klanglichen Aspekt dieses bahnbrechenden Vortrags über Nichts, Leere und Komposition und verbindet diesen mit der Modulation und Transformation körperlicher Bewegungen. Salamons Verschmelzung von Körper, Stimme und Partitur schafft den Rahmen für eine faszinierende Medi
Ereignisse | Familienkonzert

Das Light-Motiv

Orchester der Tiroler Festspiele Erl
Musikalische Leitung: Beomseok Yi

Ein Wagner-Konzert für die ganze Familie

Das Jahrhundertwerk „Der Ring des Nibelungen“ steht im Zentrum der diesjährigen Festspiele. Wem die 16-stündige Operntetralogie vielleicht zu lang ist und wer - ob jung ob alt - trotzdem in Wagners musikalische Welt eintauchen möchte, der kommt im Familienkonzert voll auf seine Kosten. "Wagner light" eben. Wie kann man mit Musik Geschichten erzählen? Wie klingt ein Drache, ein Schwert, die Zellteilung, der Neid, ein Fluch? Wagner hat die Technik der Leitmotive als musikalisch wiedererkennbare Mini-Geschichten zur Meisterschaft gebracht. Spielerisch erleben in unserem Familienkonzert alle Generationen die faszinierende Welt des „Rings". Dafür steht das Festspielorchester i
Aufführungen | Freiluft/Open-Air

Sommertheater auf dem Münsterplatz: Ein Sommernachtstraum

Komödie von William Shakespeare

Im sommerlichen Athen laufen die Vorbereitungen für die Vermählung von Herzog Theseus und Amazonenkönigin Hippolyta auf Hochtouren. Doch nicht alle am Hof sind in Feierlaune. Egeus hadert mit Tochter Hermia, die sich seinen Heiratsplänen widersetzt und die Hand von Demetrius ausschlägt. Hermias Herz schlägt für Lysander und umgekehrt. Die zwei Liebenden entfliehen der elterlichen Einflusssphäre in den Wald vor Athen. Heimlich folgen ihnen Demetrius und Helena, letztere unglücklich verliebt in Demetrius, der ihr wiederum die kalte Schulter zeigt. Was die Vier nicht ahnen können, als sie in den Wald fliehen: Die ganze Natur ist im Aufruhr. Elfenkönig Oberon und seine Königin Titania stecken in einer leidenschaftlichen Beziehungskrise und in den Strudel dieses Zwistes geraten nicht nur die vi
Aufführungen | Oper

Il trovatore (Der Troubadour)

von Giuseppe Verdi

Dramma lirico in vier Teilen
Libretto von Salvatore Cammarano und Leone Emanuele Bardare
nach El trovador von Antonio García Gutiérrez

Wirklichkeit nachbilden sei schön und gut, so Verdi, „aber Wirklichkeit erfinden ist besser, weit besser.“ Und was für eine Wirklichkeit da erfunden wird: Vertauschte Kinder, gerächte Mütter, geopferte Geliebte… Eine fast mythische Erzählung voll unglaublicher Wendungen, die die Figuren immer wieder in Ausnahmezustände versetzen. Verdi ging es um die Glaubwürdigkeit der Emotionen, nicht um die der Handlung. Gesang als Utopie, als Öffnung eines Raumes, den es in der nachgebildeten Wirklichkeit nicht gibt. In seiner Inszenierung von Verdis Troubadour-Oper begibt sich Paul-Georg Dittrich auf die Suche nach diesem Moment.

In italienischer Sprache mit de
Ereignisse | Klavierkonzert

À la carte

Fazıl Say, Klavier

Franz Schubert: Klaviersonate in B, D 960
Fazıl Say: Eigene Stücke „à la carte“

In der großen B-Dur-Sonate von Schubert rührt Fazıl Say an die letzten Dinge des Lebens. In seiner eigenen Musik erzählt er vom schwierigen Heute, wie nur er in Musik erzählen kann.

Spontan und unberechenbar

Fazıl Say, der Pianist, Komponist und Bürgerrechtler aus der Türkei, serviert Musik nie wirklich „à la carte“. Nichts steht bei ihm vorgefertigt in der Speisekarte. Alles wirkt spontan, unberechenbar, unfassbar authentisch und gegenwärtig. In der großen B-Dur-Sonate von Schubert rührt er an die letzten Dinge des Lebens. In seiner eigenen Musik erzählt er vom schwierigen Heute, wie nur er in Musik erzählen kann.

Dauer: rund 70 Minuten ohne Pause
Ereignisse | Konzert

Metamorphosen – Trans-zendenz II – Julia Fischer II

Orchesterkonzert

Julia Fischer, Violine & Leitung
Artist in Residence 2024
Camerata Salzburg

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Romanze für Violine und Orchester Nr. 1 G-Dur op. 40
Richard Strauss (1864-1949): Metamorphosen für 23 Solostreicher
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Violinkonzert D-Dur op. 61

Im zweiten Kapitel ihrer Residenzreihe trifft Julia Fischer auf die weltberühmte Camerta Salzburg. Es wird noch besser: Einerseits steht das herausragende Violinkonzert Beethovens auf dem Programm, ein absolut singuläres Meisterwerk, Gipfelwerk der Gattung. Andererseits wird das Violinkonzert begleitet durch eine viel zu selten aufgeführte Facette des Bonner Genies, seiner Romanze Nr. 1. Anschliessend laden Sie Julia Fischer und die Camerata Salzburg dazu ein, gemeinsam den dämmrigen Klängen der M
Aufführungen | Schauspiel

Fabian oder: Der Gang vor die Hunde

Mit Texten von Arna Aley, Viktor Martinowitsch und Maryna Smilianets
nach dem Roman von Erich

Die Großstadt schimmert im bunten Licht der Häuserfronten und im Gewimmel der Menge irrt Jakob Fabian orientierungslos durch das brodelnde Berlin der Zwischenkriegszeit. Inmitten einer Gesellschaft, die sich in den Zauber der fiebrig entzündeten Nacht flüchtet statt der Realität des Tages ins Auge zu blicken, arbeitet der selbsternannte Moralist als Werbetexter und diskutiert mit seinem Freund Labude die eigene politische Resignation. Kurz verliert er sich mit Freundin Cornelia in die Hoffnung auf ein Morgen, doch mit jedem Tag schwinden die Illusionen, jede Utopie scheint zwecklos und die Zukunft ungewiss. Fabian trifft auf Gestalten, die sich im wackeligen Weltgebäude als lebensfähig zu behaupten wissen, bleibt selbst jedoch unfähig, seine Füße fest auf den Boden zu setzen oder eine ande
Aufführungen | Schauspiel

Hänsel & Gretel: A Sweet Escape

Frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
von Juli Mahid Carly

Abendessen mit der Family. Gretel bekommt außer ihren Fingernägeln keinen Bissen herunter, während Hänsel gar nicht genug kriegen kann. Da seine Schilddrüse das Binge Eating nicht auf Dauer ausgleichen kann, er aber auf keinen Fall zunehmen möchte, fordert er von seinen Eltern eine harte Hand. Weil das Konsumverhalten der Gören sich außerdem nicht gut mit der hiesigen Inflation verträgt, wird der Mutter die Rolle der bösen Stiefmutter aufgenötigt und das altbekannte Märchen kann seinen Lauf nehmen. Hänsel und Gretel werden im Wald ausgesetzt und finden den Weg nicht mehr zurück. Doch plötzlich weicht die bitterkalte Finsternis einer verführerischen Sahnelandschaft mit einer mysteriösen magischen Lady als Topping. Bei dieser gibt es nicht nur Torten zu Hauf, sondern das Gegenmittel gleich o
Ereignisse | Schauspiel

Was ihr wollt

Komödie mit Musik

„Besser ein kluger Irrer, als ein irrer Klugscheißer.“ - 1. Akt, 5. Szene / Feste"
Eine Verwechslungskomödie mit Tiefgang: Viola strandet auf Illyrien und begibt sich als Mann verkleidet in die Dienste des Herzogs Orsino. Unter dem Namen Cesario verzückt sie Orsinos Angebetete, die schöne Gräfin Olivia, doch als Violas Zwillingsbruder Sebastian unerwartet wieder auftaucht, ist die Verwirrung vollständig. Alle sind verliebt – ein Mädchen in seinen Traum, ein Herzog in seine Illusion, eine Gräfin in ihre Trauer und ein hochnäsiger Haushofmeister in sich selbst. Am Ende amüsanter Verwirrungen und einer raffinierten Intrige siegt schließlich doch die Liebe.

Bei einem Schiffbruch verliert Viola ihren Zwillingsbruder Sebastian und landet auf der Insel Illyrien, wo sie sich als Mann ve
Ereignisse | Tanz

William Kentridge (US/EU/ZA)

The Great Yes, The Great No

Österreichische Erstaufführung

Wirklichkeit und Fiktion mischen sich auf dem Seeweg von Europa nach Martinique. „Wir nutzen ein Narrenschiff“, verrät William Kentridge, um „Fragen sprudeln zu lassen und Antworten zu finden.“ Für sein neues Bühnenwerk hat der südafrikanische Künstler und Regisseur den Charon angeheuert, den Fährmann aus der griechischen Unterwelt. Zu seinen Passagier*innen zählen Berühmtheiten wie die Schriftstellerin Anna Seghers, der Surrealist André Breton oder der Anthropologe Claude Lévi-Strauss. Diese hatten sich 1941 tatsächlich in Marseille eingeschifft, um dem Vichy-Regime zu entfliehen, das mit den Nationalsozialisten kooperierte. Doch Kentridge geht über die historischen Fakten hinaus und lässt weitere Passagier*innen an Bord holen, darunter Frida Kahlo, Josep
Ereignisse | Performance

Ivo Dimchev (US/BG)

METCH

Österreichische Erstaufführung

Wenige Künstler*innen gehören so sehr zu ImPulsTanz wie Ivo Dimchev. Seit vielen Jahren begeistert er Festivalbesucher*innen mit seiner unvergleichlich schönen Stimme und den melancholisch-schmutzigen Texten seiner Songs – fordert aber ihr zurückgelehntes Schauen auch immer wieder heraus, tritt in direkten Dialog mit ihnen, möchte wissen, wer da unten sitzt und zu ihm hochsieht. So auch in seinem interaktiven Solo METCH: Dimchev weiß um seine Beliebtheit als Sänger und Songwriter und „crasht“ die Erwartungen an ihn, indem er seine „unvorhersehbare Beziehung zu Theater, Tanz, Politik und zeitgenössischer Kunst“ in den Vordergrund rückt. Unverkennbar wie unwiderstehlich bleibt dabei seine Mixtur aus Anarchie und Zartheit.

Konzept, Musik und Text: Ivo Dimc
Ereignisse | Performance

Eszter Salamon (DE/FR/HU)

MONUMENT 0.7: M/OTHERS

Eszter Salamons Arbeiten sind Erkundungen von Machtsystemen und davon, wie sich diese in Körpern, auch durch die Geschichte hindurch, fortsetzen. Im Tanz sieht die renommierte Choreografin und Tänzerin allerdings die Chance, angebliche Unausweichlichkeiten und Kontinuitäten neu zur Verhandlung zu stellen. So befragt sie auch in diesem intimen Duett gemeinsam mit ihrer Mutter, der Budapester Tanzlehrerin Erzsébet Gyarmati, die Fiktion der linearen Weitergabe eines Erbes von einer älteren Generation an die nächste. Hier treten die beiden Performerinnen beinahe „zwillingshaft“ auf: wir sind eingeladen, einer berührenden, unbeständigen Überlagerung und Vereinigung zweier Körper beizuwohnen, die neben den Ähnlichkeiten auch Unterschiede sichtbar macht und, wie Salamon meint, vielleicht den Weg
Ereignisse | Klavierkonzert

Schubertiade: Paul Lewis

Klavier: Paul Lewis

MI 17. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 7 in Es-Dur, D. 568
Klaviersonate Nr. 14 in a-Moll, D. 784
Klaviersonate Nr. 17 in D-Dur, D. 850

DO 18. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 15 in C-Dur, D. 840
Klaviersonate Nr. 13 in A-Dur, D. 664
Klaviersonate Nr. 16 in a-Moll, D. 845

SA 20. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 4 in a-Moll, D. 537
Klaviersonate Nr. 9 in B-Dur, D. 575
Klaviersonate Nr. 18 in G-Dur, D. 894

SO 21. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 19 in c-Moll, D. 958
Klaviersonate Nr. 20 in A-Dur, D. 959
Klaviersonate Nr. 21 in B-Dur, D. 960

Was zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Hauskonzert zur finanziellen Unterstützung von Franz Schubert (sein ganzes kurzes Leben lang knapp bei Kasse) begann, setzte sich schnell als Salon-Höhepunkt in Wien und 150 Jahre
Aufführungen | Freiluft/Open-Air

Sommertheater auf dem Münsterplatz: Ein Sommernachtstraum

Komödie von William Shakespeare

Im sommerlichen Athen laufen die Vorbereitungen für die Vermählung von Herzog Theseus und Amazonenkönigin Hippolyta auf Hochtouren. Doch nicht alle am Hof sind in Feierlaune. Egeus hadert mit Tochter Hermia, die sich seinen Heiratsplänen widersetzt und die Hand von Demetrius ausschlägt. Hermias Herz schlägt für Lysander und umgekehrt. Die zwei Liebenden entfliehen der elterlichen Einflusssphäre in den Wald vor Athen. Heimlich folgen ihnen Demetrius und Helena, letztere unglücklich verliebt in Demetrius, der ihr wiederum die kalte Schulter zeigt. Was die Vier nicht ahnen können, als sie in den Wald fliehen: Die ganze Natur ist im Aufruhr. Elfenkönig Oberon und seine Königin Titania stecken in einer leidenschaftlichen Beziehungskrise und in den Strudel dieses Zwistes geraten nicht nur die vi
Aufführungen | Oper

La sonnambula

von Vincenzo Bellini

Oper in zwei Akten
Libretto von Felice Romani

Dort Sinn zu finden, wo andere nur Schönklang wähnen, ist das erklärte Ziel der hermeneutischen Tiefenbohrungen des Regieduos Jossi Wieler und Sergio Morabito. Und so legten sie auch bei ihrer zweiten Inszenierung einer Bellini-Oper 2012 durch genaue Textanalyse die tieferen Schichten der vermeintlich so oberflächlichen Figuren frei. Wielers und Morabitos Erfolgsinszenierung von Bellinis „Nachtwandlerin“ kehrt nach einem Gastspiel an der Deutschen Oper Berlin zurück auf den Spielplan der Staatsoper Stuttgart und wird hier erneut zum Leben erweckt von einem Belcanto-Traum-Ensemble um Helene Schneiderman und Catriona Smith sowie Charles Sy und Claudia Muschio.

in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Altersempfehlung: ab Klasse
Ereignisse | Konzert

Feuerwerksmusik

Fireworks for Europe
(24 Oboen, 9 Hörner, 9 Trompeten, 12 Fagotte, Kontrafagott, 3 Pauken)
Leitung: Paolo Grazzi, Oboe

Ouvertüren, Concerti und Märsche von Jan Dismas Zelenka, Nicola Antonio Porpora, Johann Friedrich Fasch, Georg Philipp Telemann & André Danican Philidor
Georg Friedrich Händel: Music for the Royal Fireworks

Händels Festmusik zum Friedensfeuerwerk von 1749 sollte nur von „kriegerischen Instrumenten“ gespielt werden. Paolo Grazzi lässt dieses imposante Blasmusik-Spektakel wieder auferstehen.

Imposantes „Blasmusik-Spektakel“

King George II hatte sich unmissverständlich ausgedrückt: In Händels Festmusik zum Friedensfeuerwerk von 1749 wollte er keine Streicher hören, sondern nur „Martial Instruments“. 24 Oboen, 9 Hörner, 9 Trompeten, 12 Fagotte, Kontrafagott und
Ereignisse | Kammerkonzert

All-Chopin

Kammermusikfest

Yunchan Lim, Klavier
Gewinner Van Cliburn Klavierwettbewerb 2022

Frédéric Chopin (1810-1849):
3 Nouvelles Etudes op. posth.
12 Etudes op. 10
12 Etudes op. 25

Chopin war ein grosser Virtuose, keine Frage. Doch ebenso schlummerte in ihm ein Interesse daran, sein Wissen zu vermitteln – heute würde man von einer pädagogischen Ader sprechen. Seine 27 Etüden belegen dies eindrücklich, sind ein inspirierendes und ausgereiftes Werk, das sich weit entfernt von trockenen Übungen, die man zunächst unter dem Gattungsbegriff der «Etüden» vermuten könnte. Technische Herausforderungen werden hier nicht zum Selbstzweck genutzt, sondern als Weg, sich musikalisch auszudrücken und klangliche Ideale zu erreichen. Um diese kleinen musikalischen Schätze in der Kirche Saanen zu erleben, haben wir den
Ereignisse | Lesung

William Kentridge (ZA)

Ursonate

Österreichische Erstaufführung

„Nehmen wir Worte, die keinen Sinn ergeben, und zeigen wir die Unmöglichkeit der Sprache, damit ihre Grenzen sichtbar werden.“ So erklärt der renommierte Künstler William Kentridge die Motivation hinter den Nonsens feiernden Lautgedichten der Dadist*innen. Wie zum Beispiel Kurt Schwitters in seiner Ursonate, die in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg entstand. Heute ist diese Klangpoesie brandaktuell, sagt Kentridge, denn „wir leben in einer Zeit, in der die Sprache ständig verdreht wird“. Deswegen hat er sich entschlossen, aus der Ursonate eine gewitzte Performance zu machen, in der er selbst den Text vorträgt, dessen Anfang so lautet: „Fumms bö wö tää zää Uu, pögiff, kwii Ee…“ Ergänzt wird die Lesung durch einen Film mit Kentridges animierten Zeichnungen,
Aufführungen | Schauspiel

Der Besuch der alten Dame

Auftritt der Enkelin - von Friedrich Dürrenmatt

Die Enkelin von Claire Zachanassian kommt für einen Auftritt nach Güllen, der verarmten Heimatstadt ihrer verstorbenen Großmutter. Da sie sich mit deren Vergangenheit nie richtig auseinandergesetzt hat, ist sie gespannt, Güllen endlich kennenzulernen. Der Klang ihres Nachnamens bringt die ganze Stadt auf die Beine. Man erhofft sich eine Finanzspritze durch die Erbin der reichen Dame. Doch schnell merkt Zachanassian, dass noch etwas anderes mitschwingt. Die Güllener sind allesamt Nachgeborene und kennen die alte Dame nur aus Erzählungen. Erst nach und nach erfährt die Enkelin, dass Alfred Ill, nachdem er ihre Großmutter geschwängert hat, die Vaterschaft abstritt und die Schwangere als gebrochene Frau ins Ausland fliehen musste. Zachanassian wird klar, dass nicht nur Alfred Ill ihre Großmutt
Ereignisse | Schauspiel

Was ihr wollt

Komödie mit Musik

„Besser ein kluger Irrer, als ein irrer Klugscheißer.“ - 1. Akt, 5. Szene / Feste"
Eine Verwechslungskomödie mit Tiefgang: Viola strandet auf Illyrien und begibt sich als Mann verkleidet in die Dienste des Herzogs Orsino. Unter dem Namen Cesario verzückt sie Orsinos Angebetete, die schöne Gräfin Olivia, doch als Violas Zwillingsbruder Sebastian unerwartet wieder auftaucht, ist die Verwirrung vollständig. Alle sind verliebt – ein Mädchen in seinen Traum, ein Herzog in seine Illusion, eine Gräfin in ihre Trauer und ein hochnäsiger Haushofmeister in sich selbst. Am Ende amüsanter Verwirrungen und einer raffinierten Intrige siegt schließlich doch die Liebe.

Bei einem Schiffbruch verliert Viola ihren Zwillingsbruder Sebastian und landet auf der Insel Illyrien, wo sie sich als Mann ve
Ereignisse | Tanz

Anne Teresa De Keersmaeker, Radouan Mriziga / Rosas, A7LA5 (BE & BE/MA)

Il Cimento dell’Armonia e dell’Inventione

Österreichische Erstaufführung

„Haben wir noch vier Jahreszeiten?“, fragt sich Anne Teresa De Keersmaeker angesichts der aktuellen Klimaveränderungen. Diesem Umbruch wendet sie sich hier zusammen mit ihrem marokkanischen Co-Choreografen Radouan Mriziga auf Basis von Antonio Vivaldis Violinkonzerten Die vier Jahreszeiten zu. Der Zyklus bildet den Anfang einer Sammlung von insgesamt zwölf Konzerten, die Vivaldi 1725 unter dem Titel Il Cimento dell’Armonia e dell’Inventione („Der Wettstreit zwischen Harmonie und Erfindung“) veröffentlicht hat. In Einklang mit der Natur zu leben, haben die kurzsichtigen Industriegesellschaften mit Herablassung sogenannten „Naturvölkern“ überlassen und sich auf ein Unmaß an Erfindungen gestürzt. Auf die bekannten Folgen reagieren die Tänzer*innen von De Keer
Ereignisse | Performance

Liquid Loft / Chris Haring (AT)

IN MEDEAS RES

Uraufführung

Eben waren sie noch „lost in freaky evolution“ oder haben vorgeführt, was es bedeutet, in „funny eternity“ zu leben, und schon stürzen sich die Tänzer*innen von Liquid Loft in ein Abenteuer mit der schaurigen Medea. Im neuen Stück der renommierten Wiener Compagnie ist das die antike Figur, wie sie 1969 von der legendären Operndiva Maria Callas in Pier Paolo Pasolinis Film verkörpert wurde. Liquid Loft und Choreograf Chris Haring lassen sich von Pasolinis Philosophie inspirieren und ein seltsames, dualistisches Wesen in grotesker Bewegung die Grenze zu einer mythisch aufgeladenen Welt überschreiten. Bei diesem Spiel mit Hedonismus und Realismus aus Körpern, Klängen und utopischen Tableaux vivants ist zu erleben, wie neue Ordnungen die bestehenden ablösen, alles Junge verblüh
Ereignisse | Oper

Der Freischütz

Carl Maria von Weber

Premiere: 17.7.2024

Romantische Oper in drei Aufzügen (1821)
Libretto von Friedrich Kind nach der gleichnamigen Erzählung
von August Apel (1810); Dialogfassung von Jan Dvořák nach
einem Konzept von Philipp Stölzl
Zusatzmusik von Ingo Ludwig Frenzel
In deutscher Sprache

Schaurig-schönes Opernmärchen

Der Freischütz auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele

Sie locken alljährlich im Juli und August rund 200.000 Besucherinnen und Besucher an den Bodensee und verwandeln Bregenz in ein Eldorado für Kunst- und Kulturinteressierte: die Bregenzer Festspiele. Besonders für die eindrucksvollen Opernkulissen der Seebühne, die scheinbar im Wasser schweben, sind die Bregenzer Festspiele weltweit bekannt. Sogar James Bond fand Gefallen an den preisgekrönten Bühnenbildern und jagt
Ereignisse | Tanz

Soa Ratsifandrihana / ama brussels (FR/BE/MG)

g r o o v e

Österreichische Erstaufführung

Erst letztes Jahr stand Soa Ratsifandrihana für die große Anne Teresa De Keersmaeker bei ImPulsTanz auf der Volkstheater-Bühne: In Fase, Four Movements to the Music of Steve Reich waren ihre technische Genauigkeit und elektrisierende Präsenz schon überdeutlich. Mit ihrem Solo stellt sie heuer auch ihr choreografisches Talent unter Beweis: g r o o v e ist ein Dialog mit zwei Musikern, Sylvain Darrifourcq und Alban Murenzi, und ihren völlig verschiedenen Klangwelten. Wie kann der Tanz ein so abwechslungsreiches Gespräch führen und zusätzlich „seiner eigenen Zeitlichkeit treu bleiben“? Tanzstile wie der Madison und der madagassische Afindrafindrao werden aufgegriffen und zu einer ganz eigenen, feinen Bewegungssprache neu montiert – „ein ständiges Spiel der Bi
Aufführungen | Musik

Abends im JOiN

Das JOiN als Ort für abendlichen Austausch und Musik: Mit Live-Podcasts, Late Night-Formaten – und unter Beteiligung der Stadt. Kunst und Kultur, Vereine, Gruppen und Communities, die eine Bühne suchen, sind eingeladen. Meldet euch unter: join@staatstheater-stuttgart.de

Einmal im Monat hostet das JOiN ihre Performances, Panels, Konzerte und Debatten, immer donnerstags. Das JOiN öffnet bereits ab 18 Uhr seine Türen (+Abendkasse) und ihr könnt an der JOiN-Bar den Abend mit uns beginnen.

pay what you want – ihr dürft zwischen 0 und 25 Euro zahlen, was ihr wollt! Tickets erhaltet ihr schon jetzt online.
Aufführungen | Schauspiel

Der Besuch der alten Dame

Auftritt der Enkelin - von Friedrich Dürrenmatt

Die Enkelin von Claire Zachanassian kommt für einen Auftritt nach Güllen, der verarmten Heimatstadt ihrer verstorbenen Großmutter. Da sie sich mit deren Vergangenheit nie richtig auseinandergesetzt hat, ist sie gespannt, Güllen endlich kennenzulernen. Der Klang ihres Nachnamens bringt die ganze Stadt auf die Beine. Man erhofft sich eine Finanzspritze durch die Erbin der reichen Dame. Doch schnell merkt Zachanassian, dass noch etwas anderes mitschwingt. Die Güllener sind allesamt Nachgeborene und kennen die alte Dame nur aus Erzählungen. Erst nach und nach erfährt die Enkelin, dass Alfred Ill, nachdem er ihre Großmutter geschwängert hat, die Vaterschaft abstritt und die Schwangere als gebrochene Frau ins Ausland fliehen musste. Zachanassian wird klar, dass nicht nur Alfred Ill ihre Großmutt
Familie+Kinder | Jugendprogramm

Andy Warhol – Oh Beauty

Zur Sonderausstellung „Andy Warhol. Velvet Rage and Beauty“

Wer sind eure Stars? Musiker*innen, Modells, Künstler*innen oder eure Freund*innen? Welche Farben lassen sie besonders schön erscheinen? Welcher Gesichtsausdruck zeigt sie in einem besonders intimen Moment?

Lasst eure Celebrities von damals wie heute lebendig werden. Erkundet zeichnerisch die Konturen der Gesichter, identifiziert einzelne Merkmale und gebt ihnen mit bunten und schimmernden Papieren Lage um Lage eine neue Farbe.

Drop-In Workshops für Familien und junge Erwachsene. Keine Anmeldung erforderlich.

Teilnahme kostenfrei.

Hinweis: Die Ausstellung zeigt sehr explizit Nacktheit und Sexualität sowie vielfältige Darstellungen von Gender und Körpern. Bitte beachten Sie dies bei der Entscheidung, ob Sie die Ausst
Ereignisse | Tanz

William Kentridge (US/EU/ZA)

The Great Yes, The Great No

Österreichische Erstaufführung

Wirklichkeit und Fiktion mischen sich auf dem Seeweg von Europa nach Martinique. „Wir nutzen ein Narrenschiff“, verrät William Kentridge, um „Fragen sprudeln zu lassen und Antworten zu finden.“ Für sein neues Bühnenwerk hat der südafrikanische Künstler und Regisseur den Charon angeheuert, den Fährmann aus der griechischen Unterwelt. Zu seinen Passagier*innen zählen Berühmtheiten wie die Schriftstellerin Anna Seghers, der Surrealist André Breton oder der Anthropologe Claude Lévi-Strauss. Diese hatten sich 1941 tatsächlich in Marseille eingeschifft, um dem Vichy-Regime zu entfliehen, das mit den Nationalsozialisten kooperierte. Doch Kentridge geht über die historischen Fakten hinaus und lässt weitere Passagier*innen an Bord holen, darunter Frida Kahlo, Josep
Ereignisse | Klavierkonzert

Schubertiade: Paul Lewis

Klavier: Paul Lewis

MI 17. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 7 in Es-Dur, D. 568
Klaviersonate Nr. 14 in a-Moll, D. 784
Klaviersonate Nr. 17 in D-Dur, D. 850

DO 18. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 15 in C-Dur, D. 840
Klaviersonate Nr. 13 in A-Dur, D. 664
Klaviersonate Nr. 16 in a-Moll, D. 845

SA 20. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 4 in a-Moll, D. 537
Klaviersonate Nr. 9 in B-Dur, D. 575
Klaviersonate Nr. 18 in G-Dur, D. 894

SO 21. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 19 in c-Moll, D. 958
Klaviersonate Nr. 20 in A-Dur, D. 959
Klaviersonate Nr. 21 in B-Dur, D. 960

Was zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Hauskonzert zur finanziellen Unterstützung von Franz Schubert (sein ganzes kurzes Leben lang knapp bei Kasse) begann, setzte sich schnell als Salon-Höhepunkt in Wien und 150 Jahre
Aufführungen | Freiluft/Open-Air

Sommertheater auf dem Münsterplatz: Ein Sommernachtstraum

Komödie von William Shakespeare

Im sommerlichen Athen laufen die Vorbereitungen für die Vermählung von Herzog Theseus und Amazonenkönigin Hippolyta auf Hochtouren. Doch nicht alle am Hof sind in Feierlaune. Egeus hadert mit Tochter Hermia, die sich seinen Heiratsplänen widersetzt und die Hand von Demetrius ausschlägt. Hermias Herz schlägt für Lysander und umgekehrt. Die zwei Liebenden entfliehen der elterlichen Einflusssphäre in den Wald vor Athen. Heimlich folgen ihnen Demetrius und Helena, letztere unglücklich verliebt in Demetrius, der ihr wiederum die kalte Schulter zeigt. Was die Vier nicht ahnen können, als sie in den Wald fliehen: Die ganze Natur ist im Aufruhr. Elfenkönig Oberon und seine Königin Titania stecken in einer leidenschaftlichen Beziehungskrise und in den Strudel dieses Zwistes geraten nicht nur die vi
Ereignisse | Konzert

Vom Zauber der Dinge

Styrian Klezmore Orchestra
Alexander Kukelka, Klarinette

Alexander Kukelka: Vom Zauber der Dinge (UA)
10 Meditationen für Solo-Klarinette und Klezmore-Orchestra

Klezmer-Klarinettist Moritz Weiß hat es sich ganz neu gegründet: das Styrian Klezmore Orchestra. Alexander Kukelka hat ihm dafür ein seelentiefes Stück komponiert.

„Dem Duft der Dinge zu lauschen“

– das hat sich Alexander Kukelka in seinem neuen Werk für Solo-Klarinette und Klezmore-Orchester vorgenommen. Die Uraufführung in der Helmut List Halle ist mehr als nur ein musikalisches Ereignis. Es geht um spirituelle Dimensionen in einer sich rasant selbst zerstörenden Welt. „Die in 10 Meditationen gegliederte Komposition verkörpert nicht ein programmatisches Fest-Halten an folkloristischen Farben und Formen der tradition
Ereignisse | Kammerkonzert

Verklärung – Trans-zendenz III – Julia Fischer III

Kammermusikfest

Julia Fischer, Violine
Artist in Residence 2024
Valerie Steenken, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Louis Vandory, Viola
Daniel Müller-Schott, Violoncello
Friedrich Thiele, Violoncello

Arnold Schönberg (1874-1951): «Verklärte Nacht» für Streichsextett op. 4
Peter Tschaikowsky (1840-1893): «Souvenir de Florence» für Streichsextett op.

Unter den Händen unserer diesjährigen Artist in Residence Julia Fischer entstehen Meisterwerke, keines gleicht dabei dem anderen. Nach einem Auftakt ihrer Konzertreihe im Duo und einem Programm in Orchesterbegleitung wartet hier ein kammermusikalisches Highlight auf das Festivalpublikum: Julia Fischer und fünf ihrer Freunde Seite an Seite, um gemeinsam kreative Freiheit zu leben. Das Programm ist dabei zwei absoluten Meisterwerken aus dem Repertoire
Ereignisse | Oper

Tancredi

Gioachino Rossini

Premiere: 18.7.2024

Melodramma eroico in zwei Akten (1813) – Ferrara-Fassung
Libretto von Gaetano Rossi nach der Tragödie Tancrède von Voltaire (1760)
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Es ist ein packender Opernthriller der Gefühle, mit dem sich der erst 20-jährige Gioachino Rossini 1813 von Venedig aus an die Speerspitze der italienischen Komponisten katapultierte. Obwohl ein Frühwerk, zeugt "Tancredi" mit seinen schwungvollen ­Melodien und den rauschenden Finali vom musikalischen Einfallsreichtum Rossinis.

Amenaide soll dem Willen ihres Vaters gehorchen und einen Mann heiraten, den sie nicht liebt, und damit ihren Beitrag leisten, den Machtkampf zwischen zwei verfeindeten Familien in ihrer Heimatstadt zu beenden. Denn nur vereint sei man stark genug im Kampf
Aufführungen | Schauspiel

Maria Magda

von Svenja Viola Bungarten

Tief im Wald versteckt sich ein katholisches Internat für schwer erziehbare Mädchen. Maria ist neu dort. Wegen ihrer Eigenart im Schlaf zu reden ist sie zum wiederholten Mal von einer Schule geflogen. Jetzt muss sie sich zusammenreißen, um endlich nicht mehr aufzufallen. Zunächst hat sie ihre Mitschülerinnen gegen sich. Doch alle Neuen haben bei ihrer Ankunft im Internat denselben Traum. Nur hat vor Maria bloß eine im Schlaf gesprochen: Mirjam, und die ist spurlos verschwunden. So weihen die Mädchen Maria in die Mythen umwobene Geschichte des Klosters ein. Die Schwestern, die es gründeten, seien die Bußschwestern Maria Magdalenas gewesen – gefallene Frauen, Prostituierte und Hexenkinder. Ihre unorthodoxe Agenda hätte sie auf Konfrontationskurs mit Heinrich Kramer, dem größten Hexenjäger al
Ereignisse | Schauspiel

Was ihr wollt

Komödie mit Musik

„Besser ein kluger Irrer, als ein irrer Klugscheißer.“ - 1. Akt, 5. Szene / Feste"
Eine Verwechslungskomödie mit Tiefgang: Viola strandet auf Illyrien und begibt sich als Mann verkleidet in die Dienste des Herzogs Orsino. Unter dem Namen Cesario verzückt sie Orsinos Angebetete, die schöne Gräfin Olivia, doch als Violas Zwillingsbruder Sebastian unerwartet wieder auftaucht, ist die Verwirrung vollständig. Alle sind verliebt – ein Mädchen in seinen Traum, ein Herzog in seine Illusion, eine Gräfin in ihre Trauer und ein hochnäsiger Haushofmeister in sich selbst. Am Ende amüsanter Verwirrungen und einer raffinierten Intrige siegt schließlich doch die Liebe.

Bei einem Schiffbruch verliert Viola ihren Zwillingsbruder Sebastian und landet auf der Insel Illyrien, wo sie sich als Mann ve
Ereignisse | Tanz

Anne Teresa De Keersmaeker, Radouan Mriziga / Rosas, A7LA5 (BE & BE/MA)

Il Cimento dell’Armonia e dell’Inventione

Österreichische Erstaufführung

„Haben wir noch vier Jahreszeiten?“, fragt sich Anne Teresa De Keersmaeker angesichts der aktuellen Klimaveränderungen. Diesem Umbruch wendet sie sich hier zusammen mit ihrem marokkanischen Co-Choreografen Radouan Mriziga auf Basis von Antonio Vivaldis Violinkonzerten Die vier Jahreszeiten zu. Der Zyklus bildet den Anfang einer Sammlung von insgesamt zwölf Konzerten, die Vivaldi 1725 unter dem Titel Il Cimento dell’Armonia e dell’Inventione („Der Wettstreit zwischen Harmonie und Erfindung“) veröffentlicht hat. In Einklang mit der Natur zu leben, haben die kurzsichtigen Industriegesellschaften mit Herablassung sogenannten „Naturvölkern“ überlassen und sich auf ein Unmaß an Erfindungen gestürzt. Auf die bekannten Folgen reagieren die Tänzer*innen von De Keer
Ereignisse | Performance

Georges Labbat (FR)

Self/Unnamed

Österreichische Erstaufführung

„If you’re ever in trouble / I’ll be there on the double“, singt Marvin Gaye in die völlige Leere hinein. Ein intimes wie gespenstisches Duett zwischen einem lebenden und einem leblosen Körper, zwischen Georges Labbat und seinem in Harz gegossenen Doppelgänger: Beide sind „Behältnisse desselben einstimmigen Dialogs“ (Labbat). In völliger Dunkelheit lassen sich die starre Puppe und der P.A.R.T.S.-studierte Tänzer und Choreograf, der schon in Produktionen von Performance-Größen wie Anne Imhof und Gisèle Vienne zu sehen war, auf widersprüchliche Gefühle der Befremdung und des Verlangens ein. Erst vorsichtig, dann mit kindlicher Ausgelassenheit vollzieht sich ein „einsamer Walzer“ mit ständig wechselnden Rollen und Dynamiken, der auch die Sehnsüchte und Ängste
Ereignisse | Performance

Ivo Dimchev (US/BG)

METCH

Österreichische Erstaufführung

Wenige Künstler*innen gehören so sehr zu ImPulsTanz wie Ivo Dimchev. Seit vielen Jahren begeistert er Festivalbesucher*innen mit seiner unvergleichlich schönen Stimme und den melancholisch-schmutzigen Texten seiner Songs – fordert aber ihr zurückgelehntes Schauen auch immer wieder heraus, tritt in direkten Dialog mit ihnen, möchte wissen, wer da unten sitzt und zu ihm hochsieht. So auch in seinem interaktiven Solo METCH: Dimchev weiß um seine Beliebtheit als Sänger und Songwriter und „crasht“ die Erwartungen an ihn, indem er seine „unvorhersehbare Beziehung zu Theater, Tanz, Politik und zeitgenössischer Kunst“ in den Vordergrund rückt. Unverkennbar wie unwiderstehlich bleibt dabei seine Mixtur aus Anarchie und Zartheit.

Konzept, Musik und Text: Ivo Dimc
Ereignisse | Festival

Romberg-Festival

Zum zweiten Mal veranstalten die Freunde und Förderer des Denkmals Harkotten 2024 ein dreitägiges Romberg-Festival unter der künstlerischen Leitung des renommierten Cellisten Konstantin Manaev. Das Festival will den Geiger Andreas Romberg und den Cellisten Bernhard Romberg, die, in Münster groß geworden, als Interpreten im 18. Jahrhundert und zu Beginn des 19. europaweit bekannt waren, als Komponisten ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen.

Diesmal fusioniert das Romberg-Festival, das auf Haus Harkotten-von Korff in Sassenberg-Füchtorf und in der Warendorfer Klosterkirche stattfindet, mit Summerwinds Münsterland. Neben Kammermusik von Andreas und Bernhard Romberg präsentiert das Konzert in Warendorf u.a. ein Werk eines weiteren Virtuosen aus Westfalen, des Flötisten und Komponisten
Ausstellungen | Ausstellung

RUNDGANG 2024

Jahresausstellung Fakultät I Bildende Kunst: 19.07.2024 (Eröffnung Pfotenhauerstr. 81/83)
SOMMERFEST & Jahresausstellung Fakultät II: 20.07.2024 (Güntzstraße 34)
Diplomausstellung Bildende Kunst: Eröffnung: 26.07.2024 (Brühlsche Terrasse)

Im Juli und August 2024 werden in verschiedenen Ateliers der Hochschulstandorte Ergebnisse aus der Lehre beider Fakultäten vorgestellt und Diplomarbeiten zu sehen sein.

Die Diplomausstellung Bildende Kunst, die im Oktogon und den angrenzenden Ateliers präsentiert wird, vereint unterschiedlichste Positionen und künstlerischen Medien.

Die Studiengänge Restaurierung, Bühnen- und Kostümbild, Theaterdesign und KunstTherapie eröffnen ihre Jahresausstellung auf der Güntzstraße und feiern mit Ihnen und Euch das SOMMERFEST.

HERZLICHE EINLADUNG ZUM F
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Kurs

Malen mit Caspar David Friedrich - Nähe und Ferne

Workshop / Erwachsene

Caspar David Friedrichs stimmungsvolle Landschaften laden den Blick zum Schweifen ein: über schroffe Berge, weite Meere und knorrige Bäume. Doch wie wird unser Blick in die Tiefe gezogen, wie entstehen faszinierende Farbklänge? In der Alten Nationalgalerie entdecken Sie Friedrichs originale Werke. Im Haus Bastian erfahren Sie anschließend mehr über die Kunst der Bildstaffelung und greifen selbst zum Pinsel. Alle Materialien werden gestellt.

Treffpunkt für diesen Workshop ist Haus Bastian.
Teilnahmegebühr inklusive Eintritt in die Sonderausststellung: 40,00 €

Drei Künstlerinnen stehen Ihnen zu den verschiedenen Terminen zur Verfügung:
19.7. Birgit Bellmann
24.7. Ines Doleschal
26.7. Birgit Bellmann
31.7. Christiane van Beek
2.8. Christiane van Beek

16:00 – 20:00 Uhr
Ereignisse | Performance

Liquid Loft / Chris Haring (AT)

IN MEDEAS RES

Uraufführung

Eben waren sie noch „lost in freaky evolution“ oder haben vorgeführt, was es bedeutet, in „funny eternity“ zu leben, und schon stürzen sich die Tänzer*innen von Liquid Loft in ein Abenteuer mit der schaurigen Medea. Im neuen Stück der renommierten Wiener Compagnie ist das die antike Figur, wie sie 1969 von der legendären Operndiva Maria Callas in Pier Paolo Pasolinis Film verkörpert wurde. Liquid Loft und Choreograf Chris Haring lassen sich von Pasolinis Philosophie inspirieren und ein seltsames, dualistisches Wesen in grotesker Bewegung die Grenze zu einer mythisch aufgeladenen Welt überschreiten. Bei diesem Spiel mit Hedonismus und Realismus aus Körpern, Klängen und utopischen Tableaux vivants ist zu erleben, wie neue Ordnungen die bestehenden ablösen, alles Junge verblüh
Ereignisse | Oper

Mazeppa

PETER I. TSCHAIKOWSKI

Mit: Mikhail Pirogov, Alexander Rosvalets, Nombuleo Yende u.v.m.
Orchester und Chor der Tiroler Festspiele Erl
Musikalische Leitung: Karsten Januschke
Regie: Matthew Wild
Bühne & Kostüm: Herbert Murauer
Licht: Reinhard Traub
Dramaturgie: Max Enderle

Maria, die Tochter des Gutsherren Kotschubei, liebt den deutlich älteren General Mazeppa. Nachdem die beiden gegen den Willen von Marias Vater heiraten, entspinnt sich ein erbitterter Machtkampf: Kotschubei klagt Mazeppa beim Zaren wegen Hochverrats an, wird anschließend aber selbst hingerichtet. Als Maria die fatalen Folgen ihrer Liebe erkennt, verfällt sie dem Wahnsinn.

Basierend auf einem Poem von Alexander Puschkin, verbindet Tschaikowskis Partitur volksliedhafte Melodien, leidenschaftliche Arien und martialische Orchesterzwisc
Ereignisse | Musik

An die Musik

Blauer Salon:
Franz Schubert: aus dem Streichquartett in a, D 804, „Rosamunde“
Maria Kubizek, Violine, & Freund:innen
Rosengarten:
Stücke für Männerensemble a-cappella von Franz Schubert u. a.
MGV Walhalla zum Seidlwirt
Refektorium:
Franz Schubert: Lieder (An die Musik u. a.)
Daniel Johannsen, Tenor
Florian Birsak, Hammerflügel

Spaziergang mit Schubert im Schloss Stainz: Daniel Johannsen besingt die Macht der Musik. Maria Kubizek spielt das „Rosamunde-Quartett“, und ein ganz volkstümlicher Schubert darf auch nicht fehlen.

Schubertiade in Schloss Stainz

– das klingt nach allem, was die Steiermark unverwechselbar macht: fantastische Musik und edler Gesang, Schilcher und Jause, die Atmosphäre im Schlosshof und barocke Räume in wundersc
Aufführungen | Schauspiel

Der Zauberberg

nach Thomas Mann

"Die Geschichte Hans Castorps ist sehr lange her. Sie ist sozusagen schon ganz mit historischem Edelrost überzogen und unbedingt in der Zeitform der tiefsten Vergangenheit vorzutragen. Sie verdankt jedoch den Grad ihres Vergangenseins nicht eigentlich der Zeit, – eine Aussage, womit auf die Fragwürdigkeit und eigentümliche Zwienatur dieses geheimnisvollen Elementes hingewiesen sei. Die hochgradige Verflossenheit unserer Geschichte rührt daher, dass sie vor einer gewissen, Leben und Bewusstsein tief zerklüftenden Wende und Grenze spielt. Sie spielte und hat gespielt vormals, ehedem, in den alten Tagen, der Welt vor dem großen Kriege, mit dessen Beginn so vieles begann, was zu beginnen wohl kaum schon aufgehört hat."

Drei Wochen möchte Hans Castorp bei seinem Vetter im Lungensanatorium in
Ereignisse | Performance

Davi Pontes & Wallace Ferreira (BR)

Repertório N2

Nackt stehen Davi Pontes und Wallace Ferreira vor ihrem Publikum und machen einen Gegenvorschlag zur strukturellen und politischen Gewalt, die aus den Vororten Rio de Janeiros scheinbar nicht wegzudenken ist: den Tanz. Der Tanz wird in dieser beeindruckenden Performance, dem zweiten Teil ihrer gemeinsamen Repertório-Trilogie, zur Selbstverteidigungspraxis und zur neuen Denkweise, die sich bewusst freimacht von der vorherrschenden Ordnung und Einordnung und der einhergehenden Stigmatisierung von Körper und Sein. Wie lässt sich Gewalt auf eine Art performen, die sie untergräbt, anstatt ihre Bilder zu reproduzieren? 2022 begeisterten Davi Pontes und Wallace Ferreira mit dem eindringlichen Rhythmus ihres Selbstverteidigungstanzes sowohl Jury als auch Publikum und bekamen den ImPuls
Aufführungen | Freiluft/Open-Air

Sommertheater auf dem Münsterplatz: Ein Sommernachtstraum

Komödie von William Shakespeare

Im sommerlichen Athen laufen die Vorbereitungen für die Vermählung von Herzog Theseus und Amazonenkönigin Hippolyta auf Hochtouren. Doch nicht alle am Hof sind in Feierlaune. Egeus hadert mit Tochter Hermia, die sich seinen Heiratsplänen widersetzt und die Hand von Demetrius ausschlägt. Hermias Herz schlägt für Lysander und umgekehrt. Die zwei Liebenden entfliehen der elterlichen Einflusssphäre in den Wald vor Athen. Heimlich folgen ihnen Demetrius und Helena, letztere unglücklich verliebt in Demetrius, der ihr wiederum die kalte Schulter zeigt. Was die Vier nicht ahnen können, als sie in den Wald fliehen: Die ganze Natur ist im Aufruhr. Elfenkönig Oberon und seine Königin Titania stecken in einer leidenschaftlichen Beziehungskrise und in den Strudel dieses Zwistes geraten nicht nur die vi
Ereignisse | Musik

An die Musik

Blauer Salon:
Franz Schubert: aus dem Streichquartett in a, D 804, „Rosamunde“
Maria Kubizek, Violine, & Freund:innen
Rosengarten:
Stücke für Männerensemble a-cappella von Franz Schubert u. a.
MGV Walhalla zum Seidlwirt
Refektorium:
Franz Schubert: Lieder (An die Musik u. a.)
Daniel Johannsen, Tenor
Florian Birsak, Hammerflügel

Spaziergang mit Schubert im Schloss Stainz: Daniel Johannsen besingt die Macht der Musik. Maria Kubizek spielt das „Rosamunde-Quartett“, und ein ganz volkstümlicher Schubert darf auch nicht fehlen.

Schubertiade in Schloss Stainz

– das klingt nach allem, was die Steiermark unverwechselbar macht: fantastische Musik und edler Gesang, Schilcher und Jause, die Atmosphäre im Schlosshof und barocke Räume in wundersc
Ereignisse | Kammerkonzert

Haydn to Mozart – Trans-Mission I

Kammermusikfest

Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier
Chiaroscuro Quartett
Alina Ibragimova, Violine
Charlotte Spruit, Violine
Emilie Hörnlund, Viola
Claire Thirion, Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Streichquartett Nr. 19 C-Dur KV 465 «Dissonanzenquartett»
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Fantasie für Klavier Nr. 4 c-Moll KV 475
Joseph Haydn (1732-1809): Streichquartett op. 33 Nr. 6 Hob. III:42
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414 (Fassung für Klavier und Streichquartett)

Es ist immer wieder eine grosse Freude, das herausragende Chiaroscuro Quartett in Gstaad zu erleben … Künstler*innen im Erbe Menuhins und treue Gäste des Festivals! In diesem Jahr tritt das Ensemble gemeinsam mit Kristian Bezuidenhout am Hammerklavier in der gemütlichen
Ereignisse | Konzert

Komarova / Smirnova / Fleischmann / Mohamed / Erlich / Manaev

Summerwinds meets Romberg-Festival - Wunderkinder – Virtuosen

Anna Komarova, Flöte
Julia Smirnova, Violine
Johannes Fleischmann, Violine
Sindy Mohamed, Viola
Miguel Erlich, Viola
Konstantin Manaev, Cello

Bernhard Romberg (1767–1841) & Andreas Romberg (1767–1821): Trois Duos concertans für Violine und Cello, op. 2
Andreas Romberg: Quintett für Flöte und Streichquartett e-Moll op. 41, Nr. 1
Anton Bernhard Fürstenau (1792–1852): Aus: Divertissements für Flöte solo, op. 63
Amy Beach (1867–1944): Theme and Variations für Flöte und Streichquartett, op. 80

Als sie ein Jahr alt war, habe sie Melodien behalten, mit zwei improvisieren, mit fünf komponieren können. Ihr erstes Klavierkonzert gab sie mit sieben, mit 16 trat sie mit der Boston Symphony als Solistin auf: die erste US-amerikanische Komponistin und Pianistin Amy Beach galt als Wun
Aufführungen | Schauspiel

Maria Magda

von Svenja Viola Bungarten

Tief im Wald versteckt sich ein katholisches Internat für schwer erziehbare Mädchen. Maria ist neu dort. Wegen ihrer Eigenart im Schlaf zu reden ist sie zum wiederholten Mal von einer Schule geflogen. Jetzt muss sie sich zusammenreißen, um endlich nicht mehr aufzufallen. Zunächst hat sie ihre Mitschülerinnen gegen sich. Doch alle Neuen haben bei ihrer Ankunft im Internat denselben Traum. Nur hat vor Maria bloß eine im Schlaf gesprochen: Mirjam, und die ist spurlos verschwunden. So weihen die Mädchen Maria in die Mythen umwobene Geschichte des Klosters ein. Die Schwestern, die es gründeten, seien die Bußschwestern Maria Magdalenas gewesen – gefallene Frauen, Prostituierte und Hexenkinder. Ihre unorthodoxe Agenda hätte sie auf Konfrontationskurs mit Heinrich Kramer, dem größten Hexenjäger al
Ereignisse | Schauspiel

Was ihr wollt

Komödie mit Musik

„Besser ein kluger Irrer, als ein irrer Klugscheißer.“ - 1. Akt, 5. Szene / Feste"
Eine Verwechslungskomödie mit Tiefgang: Viola strandet auf Illyrien und begibt sich als Mann verkleidet in die Dienste des Herzogs Orsino. Unter dem Namen Cesario verzückt sie Orsinos Angebetete, die schöne Gräfin Olivia, doch als Violas Zwillingsbruder Sebastian unerwartet wieder auftaucht, ist die Verwirrung vollständig. Alle sind verliebt – ein Mädchen in seinen Traum, ein Herzog in seine Illusion, eine Gräfin in ihre Trauer und ein hochnäsiger Haushofmeister in sich selbst. Am Ende amüsanter Verwirrungen und einer raffinierten Intrige siegt schließlich doch die Liebe.

Bei einem Schiffbruch verliert Viola ihren Zwillingsbruder Sebastian und landet auf der Insel Illyrien, wo sie sich als Mann ve
Ereignisse | Performance

Aymeric Hainaux & François Chaignaud / Mandorle productions (FR)

Mirlitons

Österreichische Erstaufführung

Eine kleine Plattform, Schuhe, Mikrophone und eigenwillige Geräusche gehören zu einem Ritual, für das der Tänzer-Choreograf François Chaignaud und der Musiker Aymeric Hainaux sich zur Zusammenarbeit entschlossen haben. Aktionen und Dinge tragen mehrfache Bedeutungen, wie schon der Titel nahelegt: Mirlitons sind Kinderflöten ebenso wie Louis d’or Goldmünzen. Die Bezeichnung „Mirliton“ tragen aber auch eine Mehlspeise und eine historische Kopfbedeckung beim französischen Militär. In diesem Duett geht es jedoch nicht schrill, sondern ausgelassen und auf skurrile Art nerdig zu. Ob als Battle, Konzert oder Ritual – mit ihrer Partitur aus ungleichmäßigen Kadenzen machen die beiden ihre Bühne zu einem Spielplatz mit unberechenbaren, wechselnden Regeln, die den Ex
Ereignisse | Oper

Der Freischütz

Carl Maria von Weber

Premiere: 17.7.2024

Romantische Oper in drei Aufzügen (1821)
Libretto von Friedrich Kind nach der gleichnamigen Erzählung
von August Apel (1810); Dialogfassung von Jan Dvořák nach
einem Konzept von Philipp Stölzl
Zusatzmusik von Ingo Ludwig Frenzel
In deutscher Sprache

Schaurig-schönes Opernmärchen

Der Freischütz auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele

Sie locken alljährlich im Juli und August rund 200.000 Besucherinnen und Besucher an den Bodensee und verwandeln Bregenz in ein Eldorado für Kunst- und Kulturinteressierte: die Bregenzer Festspiele. Besonders für die eindrucksvollen Opernkulissen der Seebühne, die scheinbar im Wasser schweben, sind die Bregenzer Festspiele weltweit bekannt. Sogar James Bond fand Gefallen an den preisgekrönten Bühnenbildern und jagt
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Yoga

Yoga im Garten

Dynamisch, offen für alle Stufen

Entdecken Sie die Kraft der Introspektion und die Einheit von Atem und Bewegung als Tor zu erhöhter Sensibilität in der Wahrnehmung und einem Perspektivenwechsel: Yoga trifft Kunst.

Zweimal im Monat, beginnend am 18. Mai 2024, öffnet die Neue Nationalgalerie ihren Skulpturengarten für Yogakurse.

Die Kurse stehen allen Niveaus offen und sind dynamisch. Sie werden von der zertifizierten Jivamukti-Lehrerin Tana-Maria unterrichtet (Bekannt durch Berlin Art Week Yoga 2023).

Teilnahmegebühr: 14 € oder Buchen und Einchecken bei Urban Sports Club. Es gibt nur sehr begrenzt Matten vor Ort.

Die Teilnahme ist möglich, ohne das Museum zu besuchen. Personen, die zu spät kommen, werden nicht eingelassen, und bei Nichterscheinen wird die volle Gebühr berechnet. Wir haben nur eine begrenzte An
Konzerte | Wettbewerb

INTERNATIONAL VIENNA PIANO COMPETITION 2024

VIENNA PIANO SCHOOL

Teilnehmer:innen des Wettbewerbs

Die International Vienna Piano Competition lädt jährlich ausgewählte Pianist:innen aus der ganzen Welt zu einem Klavierwettbewerb unter einer hochkarätigen Jury ein. Am 20. Juli findet der Wettbewerb für Kinder und Jugendliche statt, am 21. Juli der Wettbewerb für Erwachsene. Das Preisträgerkonzert findet am 22. Juli im Gläsernen Saal des Musikvereins statt. Weitere Infos und Tickets unter www.viennapiano.at/competition.
Ereignisse | Kammerkonzert

Matinée des Jeunes Etoiles II

Kammermusikfest

Hana Chang, Violine
3. Preis Senior Menuhin Violinwettbewerb Richmond 2021 – Finalistin Henryk Wieniawski Violinwettbewerb Poznań 2021
Robert Neumann, Klavier

Albert Hermann Dietrich (1829-1908) / Robert Schumann (1810-1856) / Johannes Brahms (1833-1897): «F.A.E.-Sonate» für Violine und Klavier
John Harbison (1938): «Four Songs of Solitude» für Violine solo
Joseph Joachim (1831-1907): Romanze für Violine und Klavier C-Dur op. 20
Heinrich Wilhelm Ernst (1814-1865) / Franz Schubert (1797-1828): Grand Caprice für Violine solo nach der Ballade «Der Erlkönig» op. 26

Viele der sogenannten Wunderkinder setzen auf reine Virtuosität … doch Hana Chang kombiniert ihr Können bei ihrem Debüt in Gstaad mit echter Originalität. Während technische Finesse durch die schwindelerregende Gran
Ereignisse | Führung

Graz macht /:Musik:/ macht Graz

Die Stadtspaziergänge mit den GrazGuides machen sich auf Spurensuche nach der Musik der Mächtigen und der Macht der Musik in der Musikstadt Graz. Immer samstags.

Ein Stadtspaziergang im Zeichen der Musik

Musik liegt in der Luft und in den Genen dieser Stadt – quer durch alle Zeit- und Lebensalter. Von der Musik der Mächtigen am Grazer Hof und Kirchenmusik über Jazz, elektronische Klänge und die leichte Muse bis hin zur einst ersten Musikhauptschule Österreichs.

Gewürzt wird die Führung mit Fakten und Anekdoten, die anklingen lassen, was Musik bewirken kann.
Seien Sie gespannt, was Musik mit Ihnen macht …

Mit den GrazGuides wird die Vielfalt der Stadt hör- und sichtbar.

Die Führungen finden an den fünf Styriarte-Samstagen statt:
22. & 29. Juni, 6., 13. & 20. Juli
Beginn: 1
Ereignisse | Führung

Graz macht /:Musik:/ macht Graz

Die Stadtspaziergänge mit den GrazGuides machen sich auf Spurensuche nach der Musik der Mächtigen und der Macht der Musik in der Musikstadt Graz. Immer samstags.

Ein Stadtspaziergang im Zeichen der Musik

Musik liegt in der Luft und in den Genen dieser Stadt – quer durch alle Zeit- und Lebensalter. Von der Musik der Mächtigen am Grazer Hof und Kirchenmusik über Jazz, elektronische Klänge und die leichte Muse bis hin zur einst ersten Musikhauptschule Österreichs.

Gewürzt wird die Führung mit Fakten und Anekdoten, die anklingen lassen, was Musik bewirken kann.
Seien Sie gespannt, was Musik mit Ihnen macht …

Mit den GrazGuides wird die Vielfalt der Stadt hör- und sichtbar.

Die Führungen finden an den fünf Styriarte-Samstagen statt:
22. & 29. Juni, 6., 13. & 20. Juli
Beginn: 1
Familie+Kinder | Jugendprogramm

Andy Warhol – Oh Beauty

Zur Sonderausstellung „Andy Warhol. Velvet Rage and Beauty“

Wer sind eure Stars? Musiker*innen, Modells, Künstler*innen oder eure Freund*innen? Welche Farben lassen sie besonders schön erscheinen? Welcher Gesichtsausdruck zeigt sie in einem besonders intimen Moment?

Lasst eure Celebrities von damals wie heute lebendig werden. Erkundet zeichnerisch die Konturen der Gesichter, identifiziert einzelne Merkmale und gebt ihnen mit bunten und schimmernden Papieren Lage um Lage eine neue Farbe.

Drop-In Workshops für Familien und junge Erwachsene. Keine Anmeldung erforderlich.

Teilnahme kostenfrei.

Hinweis: Die Ausstellung zeigt sehr explizit Nacktheit und Sexualität sowie vielfältige Darstellungen von Gender und Körpern. Bitte beachten Sie dies bei der Entscheidung, ob Sie die Ausst
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

In der Werkstatt von Frans

Workshop / Familien und Kinder 6 – 12 Jahre

Entdeckt den niederländischen Maler Frans Hals! Er hat vor ungefähr 400 Jahren seine Zeitgenossen besonders lebendig, auch humorvoll und sehr schick ins Bild gesetzt. Nach dem Besuch der Ausstellung gestaltet ihr aus verschiedenen Papieren euren eigenen Kragen – denn auch die Damen und Herren auf den Porträts trugen sie: Mühlstein- oder Spitzenkragen, weiß auf schwarz. Super stylish!

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)
Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.

Zum kompletten Sommerprogramm 2024 der Staatlichen Museen zu Berlin.
Ereignisse | Konzert

BigBand der Deutschen Oper Berlin

»Summertime - Fascinating Gershwin«

BigBand der Deutschen Oper Berlin
Manfred Honetschläger • Musikalische Leitung
Vasiliki Roussi • Vocals

Kurz nach dem 125. Geburtstag George Gershwins, präsentiert die BigBand der Deutschen Oper Berlin mit der Sängerin Vasiliki Roussi zeitlose Klassiker des Komponisten wie »Summertime«,
»‘S Wonderful« und viele mehr. Auch Titel wie »I got rhythm« und eine Bigbandfassung der berühmten »Rhapsody in Blue« dürfen dabei nicht fehlen.

Änderungen vorbehalten

Tickets 39 € • 32 € • 27 € • 19 € • 14 € • 12 € + 10% VVK
Ermäßigungen 3 €
Preisklassen 1 bis 6: Beschreibung und Sitzplan

Buchungen von Rollstuhlstellplätzen mit Begleitung und Freitickets für Kinder bis 6 Jahren auf dem Rasen bitte telefonisch unter 03334 818472 werktags bis 16 Uhr, oder per Mail an: info@choriner-musiksom
Ereignisse | Performance

Davi Pontes & Wallace Ferreira (BR)

Repertório N3

Österreichische Erstaufführung

Heuer ist nicht nur das ImPulsTanz – Young Choreographers’ Award-Sieger*innenstück 2022, Repertorio N2, erneut zu sehen, sondern auch die Fortsetzung Repertório N3, uraufgeführt bei der 35. Bienal de São Paulo im Ciccillo Matarazzo Pavilion. Die Brasilianer*innen vertiefen ihre Beschäftigung mit der Gewalt, der Schwarze Menschen täglich ausgesetzt sind, sowie möglichen Strategien des choreografischen Widerstandes. Ihr Tanz entwickelt Taktiken der Selbstverteidigung, um physischer, imaginärer und epistemologischer Gewalt zu begegnen. In Repertório N3 schleusen sich Gesten und Posen sexueller und queerer Verführung (auch) als Widerstandsakt gegen zurichtende Blicke ein. Wenn der Schwarze Körper in R
Ereignisse | Konzert

SERENADE IM SCHLOSS

Brass & Co.

Zephyr-Oktett:
Valentin Krämer, Salvador Ortiz, Oboe / Maxim Conrad, Adrian Krämer, Klarinette / Felix Amrhein, Jonathan Hock, Fagott / Lukas Kiergaßner, Frank Orschel, Horn

Im späten 18. Jahrhundert gehörten Bläseroktette, sogenannte Harmoniemusiken, aus je zwei Oboen, Klarinetten, Hörnern und Fagotten zu den beliebtesten Kammermusikbesetzungen überhaupt. Nicht nur die Residenzstädte verfügten über derartige Ensembles, auch an den Hohenloher Fürstenschlössern gab es solche Bläsergruppen. So wurden auch Sinfonien und Opern als Harmoniemusik bearbeitet, u.a. Mozarts Zauberflöte. Diese wurde daher 1796 auf Schloss Bartenstein vom Hofstaat aufgeführt. Außerdem erklingen original für Bläseroktett komponierte Werke, z.B. von Franz Krommer.

€ 26, erm. 23
Konzerte | Diskussion

AKADEMIE-FORUM: Daniel Marwecki & Stefanie Schüler-Springorum

Absolution? Israel und die deutsche Staatsräson

Wenn Deutsche über Israel reden, reden sie meist über sich selbst. Worum es in den hitzigen Debatten hingegen selten geht, ist die eigentliche Beziehungsgeschichte zwischen der Bundesrepublik und Israel. Reden deutsche Politiker über diese Beziehungen, so fallen Worte wie „Wunder“ oder „Versöhnung“. Worte, hinter denen eher Wunschdenken als Realität steckt. Nach der israelischen Staatsgründung von 1948 war es ausgerechnet die Bundesrepublik Deutschland, die zur wichtigsten Unterstützerin des jüdischen Staates wurde. Reparationen, Waffenlieferungen und Finanzmittel halfen, aus dem existenziell bedrohten Land eine Regionalmacht zu machen. Kein Wunder, dass Israel die ausgestreckte deutsche Hand annahm: eine andere Wahl hatte es kaum. Von Versöhnung aber war keine Rede. Niemand machte sich da
Ereignisse | Performance

Liquid Loft / Chris Haring (AT)

IN MEDEAS RES

Uraufführung

Eben waren sie noch „lost in freaky evolution“ oder haben vorgeführt, was es bedeutet, in „funny eternity“ zu leben, und schon stürzen sich die Tänzer*innen von Liquid Loft in ein Abenteuer mit der schaurigen Medea. Im neuen Stück der renommierten Wiener Compagnie ist das die antike Figur, wie sie 1969 von der legendären Operndiva Maria Callas in Pier Paolo Pasolinis Film verkörpert wurde. Liquid Loft und Choreograf Chris Haring lassen sich von Pasolinis Philosophie inspirieren und ein seltsames, dualistisches Wesen in grotesker Bewegung die Grenze zu einer mythisch aufgeladenen Welt überschreiten. Bei diesem Spiel mit Hedonismus und Realismus aus Körpern, Klängen und utopischen Tableaux vivants ist zu erleben, wie neue Ordnungen die bestehenden ablösen, alles Junge verblüh
Ereignisse | Klavierkonzert

Schubertiade: Paul Lewis

Klavier: Paul Lewis

MI 17. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 7 in Es-Dur, D. 568
Klaviersonate Nr. 14 in a-Moll, D. 784
Klaviersonate Nr. 17 in D-Dur, D. 850

DO 18. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 15 in C-Dur, D. 840
Klaviersonate Nr. 13 in A-Dur, D. 664
Klaviersonate Nr. 16 in a-Moll, D. 845

SA 20. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 4 in a-Moll, D. 537
Klaviersonate Nr. 9 in B-Dur, D. 575
Klaviersonate Nr. 18 in G-Dur, D. 894

SO 21. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 19 in c-Moll, D. 958
Klaviersonate Nr. 20 in A-Dur, D. 959
Klaviersonate Nr. 21 in B-Dur, D. 960

Was zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Hauskonzert zur finanziellen Unterstützung von Franz Schubert (sein ganzes kurzes Leben lang knapp bei Kasse) begann, setzte sich schnell als Salon-Höhepunkt in Wien und 150 Jahre
Ereignisse | Konzert

B-Five Recorder Consort / Sofie Vanden Eynde

The Soule of Heaven

Markus Bartholomé, Katelijne Lanneau, Thomas List, Silja-Maaria Rütti, Mina Voet, Sofie Vanden Eynde, Laute

Alfonso Ferrabosco der Ältere (1543–1588): Pavanen und Allemanden
Alfonso Ferrabosco der Jüngere (1575–1628): Pavanen und Allemanden
William Byrd (1543–1623): Brownings

B-Five, eins der führenden Blockflötenensembles weltweit, und Sofie Vanden Eynde, die als Expertin für historische Zupfinstrumente international einen Namen hat, suchen den Himmel – mit der Musik von Alfonso Ferrabosco Vater und Sohn.

Für Ben Johnson, neben William Shakespeare der berühmteste englische Dramatiker der Renaissance, war die Musik Ferraboscos des Jüngeren Ausdruck der Seele des Himmels. Oder galt sie selbst ihm gar als „The Soule of Heaven“?

Als ein „herbstlich warmes Kaleidoskop, der greifb
Aufführungen | Freiluft/Open-Air

Sommertheater auf dem Münsterplatz: Ein Sommernachtstraum

Komödie von William Shakespeare

Im sommerlichen Athen laufen die Vorbereitungen für die Vermählung von Herzog Theseus und Amazonenkönigin Hippolyta auf Hochtouren. Doch nicht alle am Hof sind in Feierlaune. Egeus hadert mit Tochter Hermia, die sich seinen Heiratsplänen widersetzt und die Hand von Demetrius ausschlägt. Hermias Herz schlägt für Lysander und umgekehrt. Die zwei Liebenden entfliehen der elterlichen Einflusssphäre in den Wald vor Athen. Heimlich folgen ihnen Demetrius und Helena, letztere unglücklich verliebt in Demetrius, der ihr wiederum die kalte Schulter zeigt. Was die Vier nicht ahnen können, als sie in den Wald fliehen: Die ganze Natur ist im Aufruhr. Elfenkönig Oberon und seine Königin Titania stecken in einer leidenschaftlichen Beziehungskrise und in den Strudel dieses Zwistes geraten nicht nur die vi
Ereignisse | Konzert

Die siebente Saite

Le Concert des Nations
Jordi Savall, Dirigent & Viola da Gambe

Jean-Baptiste Lully: Suite Le Bourgeois Gentilhomme (Paris, 1670)
Marin Marais: Pièces de Viole du 3e livre (Paris, 1711) et du 4e livre (Paris, 1717)
François Couperin: Les Concerts Royaux (Paris, 1722) & Nouveaux Concerts (Paris, 1724)
Marin Marais: Pièces de Viole du 2e livre (Paris, 1701)
Monsieur de Sainte-Colombe: Concert XLIV à deux violes égales: Tombeau Les Regrets (ca. 1680)
Marin Marais: Sonnerie de Sainte-Geneviève du Mont-de-Paris

Jordi Savall an der Gambe und seine Freunde vom Le Concert des Nations verdichten die schönste Barockmusik, die je in Frankreich geschrieben wurde, zu einem unvergesslichen Abend.

Wie einst Marin Marais am Hof des Sonnenkönigs

33 Jahre ist es her, seit Jordi Savall im K
Ereignisse | Performance

Astrid Boons (BE/NL)

Khôra

Österreichische Erstaufführung

Seit Platon ist der Begriff der Khôra (altgriechisch: „Platz, Gebiet, Land, Raum“) ein flüchtiger, um den Denker*innen von Aristoteles bis Derrida, von Heidegger bis Kristeva, eher wie um einen rätselhaften Gegenstand herumgegangen sind, als ihn eindeutig festzulegen. Die belgische Choreografin Astrid Boons traut sich mit ihrem Gruppenstück nun hinein in diesen Ort, der gleichzeitig ein Nicht-Ort ist: sowohl Spiegelbild unserer zunehmend technologisierten, das Körperliche verdrängenden Welt, als auch Reaktion auf sie, mögliche Zuflucht. Fünf Tänzer*innen, auf nichts als ihre Körper und einander zurückgeworfen, verorten sich immer aufs Neue in einem gespenstisch glatten Wasteland und stellen eine gleichermaßen simple wie unmögliche Frage: „Wie bekommen wir
Ereignisse | Kammerkonzert

Slawische Volkstänze transformiert – Trans-Classics II – Julia Fischer IV

Kammermusikfest

Julia Fischer, Violine & Klavier
Artist in Residence 2024
Alexander Sitkovetsky, Violine
Valerie Steenken, Violine (Dvořák)
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Bedrich Smetana (1824-1884): Streichquartett Nr. 1 e-Moll «Aus meinem Leben»
Antonín Dvořák (1841-1904): Klavierquintett Nr. 2 A-Dur op. 81

Mit ihrer Residenzreihe stellt Julia Fischer Kammermusik ins Zentrum – eine besondere Herausforderung, gleichzeitig aber auch eine grossartige Gelegenheit, über die stilistische Vielfalt dieser einzigartigen Art des Musizierens zu erzählen. Um eine Form der Erzählung geht es auch im Streichquartett Nr. 1 von Smetana, das den Untertitel «Aus meinem Leben» trägt … und das aus gutem Grund! Von Taubheit geplagt, erschafft Smetana mit seinem Werk eine Art B
Aufführungen | Schauspiel

Der zerbrochne Krug

von Heinrich von Kleist

Nötigung. Missbrauch des Richteramtes. Falschaussage und Verschleierung von Tatsachen. Seit 200 Jahren wird der eklatante Fall um den ruchlosen Richter Adam auf deutschen Bühnen verhandelt. Aber kennen wir tatsächlich die ganze Wahrheit? Was geschah wirklich in jener Nacht, in dem der Krug von Frau Marthe Rull zu Bruch ging? Wessen dunkle Gestalt konnten Zeug*innen aus dem Zimmer von Rulls Tochter Eve entfliehen sehen? Wohin verschwand die Perücke des Richters? Und hat am Ende der Teufel seine Finger mit im Spiel?

Heinrich von Kleists Lustspiel um den Dorfrichter, der sich selbst zu überführen hat, basiert lose auf einem historischen Fall, ist also bereits eine Art von True-Crime-Drama. Mathias Spaan überspitzt in seiner Inszenierung diesen Aspekt und nimmt das Genre, das seit Jahren er
Ereignisse | Schauspiel

Was ihr wollt

Komödie mit Musik

„Besser ein kluger Irrer, als ein irrer Klugscheißer.“ - 1. Akt, 5. Szene / Feste"
Eine Verwechslungskomödie mit Tiefgang: Viola strandet auf Illyrien und begibt sich als Mann verkleidet in die Dienste des Herzogs Orsino. Unter dem Namen Cesario verzückt sie Orsinos Angebetete, die schöne Gräfin Olivia, doch als Violas Zwillingsbruder Sebastian unerwartet wieder auftaucht, ist die Verwirrung vollständig. Alle sind verliebt – ein Mädchen in seinen Traum, ein Herzog in seine Illusion, eine Gräfin in ihre Trauer und ein hochnäsiger Haushofmeister in sich selbst. Am Ende amüsanter Verwirrungen und einer raffinierten Intrige siegt schließlich doch die Liebe.

Bei einem Schiffbruch verliert Viola ihren Zwillingsbruder Sebastian und landet auf der Insel Illyrien, wo sie sich als Mann ve
Ereignisse | Performance

Aymeric Hainaux & François Chaignaud / Mandorle productions (FR)

Mirlitons

Österreichische Erstaufführung

Eine kleine Plattform, Schuhe, Mikrophone und eigenwillige Geräusche gehören zu einem Ritual, für das der Tänzer-Choreograf François Chaignaud und der Musiker Aymeric Hainaux sich zur Zusammenarbeit entschlossen haben. Aktionen und Dinge tragen mehrfache Bedeutungen, wie schon der Titel nahelegt: Mirlitons sind Kinderflöten ebenso wie Louis d’or Goldmünzen. Die Bezeichnung „Mirliton“ tragen aber auch eine Mehlspeise und eine historische Kopfbedeckung beim französischen Militär. In diesem Duett geht es jedoch nicht schrill, sondern ausgelassen und auf skurrile Art nerdig zu. Ob als Battle, Konzert oder Ritual – mit ihrer Partitur aus ungleichmäßigen Kadenzen machen die beiden ihre Bühne zu einem Spielplatz mit unberechenbaren, wechselnden Regeln, die den Ex
Ereignisse | Performance

Sidi Larbi Cherkaoui / Eastman (BE)

3S

Österreichische Erstaufführung

Es braucht viel Mut und Zuversicht, um sich wirklich auf die Krisen unserer Zeit einlassen zu können. Gerade diese Eigenschaften versucht der aus einer marokkanischen Familie stammende Belgier Sidi Larbi Cherkaoui zu stärken. Dafür lässt er drei Tänzer*innen, die aus ganz unterschiedlichen Weltgegenden stammen – Australien, Japan und Kolumbien – solistisch über die heikelsten Ereignisse ihrer Länder reflektieren: Nicola Leahey, Kazutomi „Tsuki“ Kozuki und Jean Michel Sinisterra Munoz. Es geht um die Ausbeutung australischer Urwälder durch Industriekonzerne, um die traumatischen Folgen der US-Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki und um das fatale Treiben der kolumbianischen Guerilla. Zu diesem harten Stoff gehören auch Gesang und teils dokumentarisc
Ereignisse | Oper

Der Freischütz

Carl Maria von Weber

Premiere: 17.7.2024

Romantische Oper in drei Aufzügen (1821)
Libretto von Friedrich Kind nach der gleichnamigen Erzählung
von August Apel (1810); Dialogfassung von Jan Dvořák nach
einem Konzept von Philipp Stölzl
Zusatzmusik von Ingo Ludwig Frenzel
In deutscher Sprache

Schaurig-schönes Opernmärchen

Der Freischütz auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele

Sie locken alljährlich im Juli und August rund 200.000 Besucherinnen und Besucher an den Bodensee und verwandeln Bregenz in ein Eldorado für Kunst- und Kulturinteressierte: die Bregenzer Festspiele. Besonders für die eindrucksvollen Opernkulissen der Seebühne, die scheinbar im Wasser schweben, sind die Bregenzer Festspiele weltweit bekannt. Sogar James Bond fand Gefallen an den preisgekrönten Bühnenbildern und jagt
Ereignisse | Performance

Georges Labbat (FR)

Self/Unnamed

Österreichische Erstaufführung

„If you’re ever in trouble / I’ll be there on the double“, singt Marvin Gaye in die völlige Leere hinein. Ein intimes wie gespenstisches Duett zwischen einem lebenden und einem leblosen Körper, zwischen Georges Labbat und seinem in Harz gegossenen Doppelgänger: Beide sind „Behältnisse desselben einstimmigen Dialogs“ (Labbat). In völliger Dunkelheit lassen sich die starre Puppe und der P.A.R.T.S.-studierte Tänzer und Choreograf, der schon in Produktionen von Performance-Größen wie Anne Imhof und Gisèle Vienne zu sehen war, auf widersprüchliche Gefühle der Befremdung und des Verlangens ein. Erst vorsichtig, dann mit kindlicher Ausgelassenheit vollzieht sich ein „einsamer Walzer“ mit ständig wechselnden Rollen und Dynamiken, der auch die Sehnsüchte und Ängste
Konzerte | Wettbewerb

INTERNATIONAL VIENNA PIANO COMPETITION 2024

VIENNA PIANO SCHOOL

Teilnehmer:innen des Wettbewerbs

Die International Vienna Piano Competition lädt jährlich ausgewählte Pianist:innen aus der ganzen Welt zu einem Klavierwettbewerb unter einer hochkarätigen Jury ein. Am 20. Juli findet der Wettbewerb für Kinder und Jugendliche statt, am 21. Juli der Wettbewerb für Erwachsene. Das Preisträgerkonzert findet am 22. Juli im Gläsernen Saal des Musikvereins statt. Weitere Infos und Tickets unter www.viennapiano.at/competition.
Ereignisse | Klavierkonzert

Schubertiade: Paul Lewis

Klavier: Paul Lewis

MI 17. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 7 in Es-Dur, D. 568
Klaviersonate Nr. 14 in a-Moll, D. 784
Klaviersonate Nr. 17 in D-Dur, D. 850

DO 18. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 15 in C-Dur, D. 840
Klaviersonate Nr. 13 in A-Dur, D. 664
Klaviersonate Nr. 16 in a-Moll, D. 845

SA 20. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 4 in a-Moll, D. 537
Klaviersonate Nr. 9 in B-Dur, D. 575
Klaviersonate Nr. 18 in G-Dur, D. 894

SO 21. JULI 2024
Klaviersonate Nr. 19 in c-Moll, D. 958
Klaviersonate Nr. 20 in A-Dur, D. 959
Klaviersonate Nr. 21 in B-Dur, D. 960

Was zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Hauskonzert zur finanziellen Unterstützung von Franz Schubert (sein ganzes kurzes Leben lang knapp bei Kasse) begann, setzte sich schnell als Salon-Höhepunkt in Wien und 150 Jahre
Ereignisse | Oper

Tancredi

Gioachino Rossini

Premiere: 18.7.2024

Melodramma eroico in zwei Akten (1813) – Ferrara-Fassung
Libretto von Gaetano Rossi nach der Tragödie Tancrède von Voltaire (1760)
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Es ist ein packender Opernthriller der Gefühle, mit dem sich der erst 20-jährige Gioachino Rossini 1813 von Venedig aus an die Speerspitze der italienischen Komponisten katapultierte. Obwohl ein Frühwerk, zeugt "Tancredi" mit seinen schwungvollen ­Melodien und den rauschenden Finali vom musikalischen Einfallsreichtum Rossinis.

Amenaide soll dem Willen ihres Vaters gehorchen und einen Mann heiraten, den sie nicht liebt, und damit ihren Beitrag leisten, den Machtkampf zwischen zwei verfeindeten Familien in ihrer Heimatstadt zu beenden. Denn nur vereint sei man stark genug im Kampf
Ereignisse | Konzert

Barragán / Smirnova / Fleischmann / Mohamed / Erlich / Manaev / Scheucher

Grand Trio

Pablo Barragán, Klarinette
Julia Smirnova, Violine
Johannes Fleischmann, Violine
Sindy Mohamed, Viola
Miguel Erlich, Viola
Konstantin Manaev, Cello
Philipp Scheucher, Klavier

Bernhard Romberg (1767–1841): Grand Trio für Violine, Viola und Violoncello, op. 8
Ludwig van Beethoven (1770–1827): Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier, op. 11, „Gassenhauer-Trio“
Andreas Romberg (1767–1821): Quintett für Klarinette, Violine, 2 Violen und Violoncello Es-Dur, op. 57

Das ROMBERG-FESTIVAL promotet die Musik des Geigers Andreas Romberg und des Cellisten Bernhard Romberg. Es wird von Konstantin Manaev künstlerisch verantwortet. Die Kammerkonzerte spielen er und seine Musikerfreundinnen und -freunde sowie die Gewinnerin des 1. Int. Fürstenau Flöten Wettbewerbs, Anna Komarova. Si
Ereignisse | Konzert

Anna Komarova / Veronika Salikhova

Aus der Seele

Anna Komarova, Flöte
Veronika Salikhova, Klavier

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788): Flötensonate D-Dur, H 505, Wq83
Robert Schumann (1810–1856): Drei Romanzen, op. 94
Franz Doppler (1821–1883): Fantaisie pastorale hongroise, op. 26
Franz Schubert (1797–1821): Sonate a-Moll „Arpeggione“ D.821
Claude Debussy (1862–1918): Sonate Nr. 3 g-Moll fl.148
Henri Dutilleux (1916–2013): Sonatine

„Aus der Seele muss man spielen und nicht wie ein abgerichteter Vogel.“ Der berühmte Satz C.P.E. Bachs markiert den Beginn der Moderne in der Musik. Komponisten und Interpreten stellen nicht mehr, wie im Barock, Affekte dar, indem sie Regeln ihrer Darstellung „wie abgerichtet“ befolgen. Nun drücken Individuen sich aus, bringen ihre Gefühle und Stimmungen zum Ausdruck, subjektiv, ungebunden, Kom
Familie+Kinder | Jugendprogramm

Andy Warhol – Oh Beauty

Zur Sonderausstellung „Andy Warhol. Velvet Rage and Beauty“

Wer sind eure Stars? Musiker*innen, Modells, Künstler*innen oder eure Freund*innen? Welche Farben lassen sie besonders schön erscheinen? Welcher Gesichtsausdruck zeigt sie in einem besonders intimen Moment?

Lasst eure Celebrities von damals wie heute lebendig werden. Erkundet zeichnerisch die Konturen der Gesichter, identifiziert einzelne Merkmale und gebt ihnen mit bunten und schimmernden Papieren Lage um Lage eine neue Farbe.

Drop-In Workshops für Familien und junge Erwachsene. Keine Anmeldung erforderlich.

Teilnahme kostenfrei.

Hinweis: Die Ausstellung zeigt sehr explizit Nacktheit und Sexualität sowie vielfältige Darstellungen von Gender und Körpern. Bitte beachten Sie dies bei der Entscheidung, ob Sie die Ausst
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Mehr als die Summe der Teile – Mobiles

Was bedeutet Gemeinschaft für euch? Mit wem oder was steht ihr in Beziehung? Was bringt Menschen zusammen? Erkundet das Thema „Gemeinschaften“ im Haus Bastian und lasst euch von farbigen Schablonen und Abbildungen aus den Sammlungen der Museumsinsel inspirieren. Setzt abstrakte und gegenständliche Formen, Farben und Materialien in Beziehung – als Mobile oder dreidimensionales Objekt.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 10 € pro Familie (2 Personen), 15 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich. Restkarten sind an der Kasse in der James-Simon-Galerie erhältlich. Das Familienticket berechtigt zum Besuch der Museen der Museumsinsel am selben Tag. Das Eintrittsticket in die Museen erhalten Sie an den Museumskassen gegen Vorlage des Teilnahm
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Mehr als die Summe der Teile – Mobiles

Was bedeutet Gemeinschaft für euch? Mit wem oder was steht ihr in Beziehung? Was bringt Menschen zusammen? Erkundet das Thema „Gemeinschaften“ im Haus Bastian und lasst euch von farbigen Schablonen und Abbildungen aus den Sammlungen der Museumsinsel inspirieren. Setzt abstrakte und gegenständliche Formen, Farben und Materialien in Beziehung – als Mobile oder dreidimensionales Objekt.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 10 € pro Familie (2 Personen), 15 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich. Restkarten sind an der Kasse in der James-Simon-Galerie erhältlich. Das Familienticket berechtigt zum Besuch der Museen der Museumsinsel am selben Tag. Das Eintrittsticket in die Museen erhalten Sie an den Museumskassen gegen Vorlage des Teilnahm
Familie+Kinder | Familienprogramm

Offene Werkstatt: Flechten

Werkstatt / Familien

Für das Flechten brauchst du neben deinen Händen vor allem Geduld. In der Werkstatt stehen dir unterschiedlichste Materialien, Werkzeuge und Anleitungen zur Verfügung. Probiere es aus!

Treffpunkt: Werkstattbereich in der Ausstellung ALL HANDS ON: Flechten

Ein Einstieg ist jederzeit möglich!
Anmeldung nicht erforderlich.

Teilnahme kostenfrei.

Erwachsene zahlen den regulären Eintritt, für Kinder und Jugendliche bis einschließlich des vollendeten 18. Lebensjahres ist der Eintritt in die Staatlichen Museen zu Berlin kostenfrei.
Ereignisse | Lesung

Carsten Bender & Walter Gödden

Der Unsterblichen Einer!

Carsten Bender & Walter Gödden, Lesung
Pablo Barragán, Klarinette
Julia Smirnova, Violine
Johannes Fleischmann, Violine
Sindy Mohamed, Viola
Miguel Erlich, Viola
Konstantin Manaev, Cello
Philipp Scheucher, Klavier

Andreas Romberg: Duo für zwei Violinen op. 18
Bernhard Romberg: Divertimento über österreichische Volkslieder für Violoncello und Klavier
Svante Henryson (1963): Off Pisst, für Klarinette und Violoncello
Robert Schumann (1810–1856): Klavierquintett Es-Dur, op. 44
Ruben Zahra (1972): Auftragswerk für Klarinette, Klavier, zwei Violinen, zwei Violas und Violoncello – Uraufführung

Das ROMBERG-FESTIVAL promotet die Musik des Geigers Andreas Romberg und des Cellisten Bernhard Romberg. Es wird von Konstantin Manaev künstlerisch verantwortet. Die Kammerkonzerte spi
Familie+Kinder | Familienprogramm

Offene Werkstatt: Flechten

Werkstatt / Familien

Für das Flechten brauchst du neben deinen Händen vor allem Geduld. In der Werkstatt stehen dir unterschiedlichste Materialien, Werkzeuge und Anleitungen zur Verfügung. Probiere es aus!

Treffpunkt: Werkstattbereich in der Ausstellung ALL HANDS ON: Flechten

Ein Einstieg ist jederzeit möglich!
Anmeldung nicht erforderlich.

Teilnahme kostenfrei.

Erwachsene zahlen den regulären Eintritt, für Kinder und Jugendliche bis einschließlich des vollendeten 18. Lebensjahres ist der Eintritt in die Staatlichen Museen zu Berlin kostenfrei.
Ereignisse | Konzert

Kebyart Saxophon Quartett

Saxophonsound vom Barock bis zur Gegenwart

Kebyart Saxophon Quartett
Pere Méndez • Sopransaxophon
Victor Serra • Altsaxophon
Robert Seara • Tenorsaxophon
Daniel Miguel • Baritonsaxophon

Jean-Philippe Rameau (1683 – 1764) • Suite e-Moll aus den Pièces de clavecin avec une méthode (1724), Arr. Kebyart
Maurice Ravel (1875 – 1937) • Le Tombeau de Couperin (1914 – 1917), Arr. Kebyart
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) • Choräle (Auswahl)
• Jesu, meine Freude BWV 358 (1725?)
• Liebster Jesu, wir sind hier BWV 731 (1708)
• Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ BWV 639 (1708 – 1717)
• Herr Gott, nun schleuss den Himmel auf BWV 617 (1708 – 1717)
• Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit BWV 106 (1707) – Sonatina
José Luis Turina (1952) • Varius multiplex multiformis (2024), Deutsche Uraufführung
Joan Pérez-Villegas (1994) / Federic
Ereignisse | Lesung

LEBENSBLUES

Musikalische Lesung

Christian Kohlund, Rezitation
Klaus Pruenster, Gitarre

Christian Kohlund, bekannt aus Kinofilmen und TV-Rollen wie dem ARD Zürich-Krimi oder der ZDF-Schwarzwaldklinik, spielte bereits mit Maximilian Schell, Senta Berger oder Heinz Rühmann. Mit seiner sonoren Stimme liest er in Schöntal ernste und heitere Texte „über Schauspieler, die Schöpfung, die Liebe und andere Katastrophen“. Das tut er mit Anekdoten, Theaterszenen und raffinierten Alltagsszenen. Wer den Blues nur mit Traurigkeit, Verzweiflung, Resignation und Müdigkeit, auch Lebens-müdigkeit, mit einer Haltung des Aufgebens in Verbindung bringt, übersieht die melancholisch-besinnliche Offenheit dieses Lebensgefühls. Kohlund sucht neue Gedankenräume und denkt über Lebensbilder nach. Er wendet das Unfassbare und das Unwendbare so l
Aufführungen | Fest

Sommerfest

Das Münchner Volkstheater feiert zum Ende der Spielzeit wieder ein Sommerfest. Der Innenhof des Volkstheaters wird zum Biergarten, unsere Theatergastronomie SCHMOCK sorgt für das leibliche Wohl unserer Gäste. Natürlich ist auch musikalisch einiges geboten. Es geben sich diesmal u.a. die Bands "Lucile And The Rakibuam" und "Principess" die Ehre.

Wir freuen uns auf euch!

Der Eintritt ist frei. Das Fest findet bei jedem Wetter statt.
Ereignisse | Kammerkonzert

«Abschied von der schönen Welt» – Trans-zendenz IV

Kammermusikfest

Andreas Ottensamer, Klarinette
Schumann Quartett
Erik Schumann, Violin
eKen Schumann, Violine
Veit Hertenstein, Viola
Mark Schumann, Violoncello

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Streichquartet Nr. 11 f-Moll op. 95 «Serioso»
Leoš Janáček (1854-1928): Streichquartett Nr. 1 «Kreutzer-Sonate»
Johannes Brahms (1833-1897): Klarinettenquintett h-Moll op. 115
«Abschied von der schönen Welt» – Trans-zendenz IV

2022 vereinten sich die drei Brüder Mark, Erik und Ken Schumann mit Bratschist Veit Hertenstein zum Schumann Quartett, das sich seither monumentaler Kammermusik widmet. Acht Jahre nach ihrem ersten Auftritt in Gstaad (damals entsprechend noch nicht in der heutigen Besetzung) kehren die Schüler von Günter Pichler, der wiederum Teil des weltberühmten Alban Berg Quartett war,
Ereignisse | Oper

Mazeppa

PETER I. TSCHAIKOWSKI

Mit: Mikhail Pirogov, Alexander Rosvalets, Nombuleo Yende u.v.m.
Orchester und Chor der Tiroler Festspiele Erl
Musikalische Leitung: Karsten Januschke
Regie: Matthew Wild
Bühne & Kostüm: Herbert Murauer
Licht: Reinhard Traub
Dramaturgie: Max Enderle

Maria, die Tochter des Gutsherren Kotschubei, liebt den deutlich älteren General Mazeppa. Nachdem die beiden gegen den Willen von Marias Vater heiraten, entspinnt sich ein erbitterter Machtkampf: Kotschubei klagt Mazeppa beim Zaren wegen Hochverrats an, wird anschließend aber selbst hingerichtet. Als Maria die fatalen Folgen ihrer Liebe erkennt, verfällt sie dem Wahnsinn.

Basierend auf einem Poem von Alexander Puschkin, verbindet Tschaikowskis Partitur volksliedhafte Melodien, leidenschaftliche Arien und martialische Orchesterzwisc
Aufführungen | Schauspiel

Was ihr wollt

von William Shakespeare

Die von einem Schiffbruch gerettete Viola wird an eine unbekannte Küste gespült. Fremd und allein ahnt sie nicht, auf welchen Boden sie ihren Fuß setzt. "Wie heißt dieses Land?" fragt sie, "Illyrien" wird ihr geantwortet. In diesem Land scheint alles möglich. Der Liebe sind keine Grenzen gesetzt. Jeder geht mit jedem eine Beziehung ein. Es herrscht wildes Begehren und Verführen, Liebesraserei und rauschhaftes Treiben. Viola, die als Mann verkleidet ihren Zwillingsbruder sucht, gerät in die Fänge Olivias, Orsino, der unglücklich in Oliva Verliebte wird von Viola geliebt, Malvolio, der von seinen Kumpanen verspottete Schwärmer, begehrt Olivia. Am Ende bekommt keiner den, den er am Anfang wollte.

Regie: Christian Stückl
Bühne & Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Tom Zimmer
Licht: Björn Ge
Ereignisse | Performance

DD Dorvillier / human future dance corps (FR/US)

Dance is the archeologist, or an idol in the bone.

Österreichische Erstaufführung

Was gibt es unter Oberflächen zu entdecken, im Boden zum Beispiel, aber auch im Tanz? Die New Yorkerin DD Dorvillier hatte einen Traum. Darin kam ihr, während sie an einem Projekt mit dem Titel Landscape Stories arbeitete, aus den tieferen Schichten ihres Unbewussten ein Tanz entgegen. Der Traum brachte sie dazu, eine Reihe von Forschungen, Praktiken und Tänzen zu entwickeln, die im Zentrum dieser Performance stehen: Dance is the archeologist, or an idol in the bone ist Teil ihres größeren Rahmenprojekts Untitled landscapes geworden. Hier darf der Tanz selbst Archäologe sein. Als solcher leitet er seine Ausführende wie eine Forscherin durch die Erde bis zu den Knochen der Zeit. Schicht um Schicht tanzt sie einer unsichtbaren, geisterhaften Partnerfigur ent
Ereignisse | Konzert

Klezzfour

Klezmer mit Schmäh

Maciej Glebioswski, Klarinette, Moderation
Alexander Wladigeroff, Trompete
Konstantin Wladigeroff, Klavier
Benjy Fox-Rosen, Kontrabass, Gesang

Eigenkompositionen und Improvisationen

Was vor 500 Jahren als jiddische Hochzeits- und Festmusik in Osteuropa begann, ist heute eins der spannendsten, innovativsten Genres: der Klezmer. Einen neuen Sound bringen die Klezzfour ins Spiel, vier Stars der internationalen Wiener Weltmusikszene: der Oriental-Klezmer-Klarinettist Maciej Golebiowski aus Polen, die bulgarischen Wladigeroff Brothers an Trompete und Klavier, die sich mit ihrem Balkan-Jazz einen Namen machten, und der Sänger, Kontrabassist und Komponist Benjy Fox-Rosen. In Los Angeles aufgewachsen, ist der US-Amerikaner einer der Rising Star der Yiddish Music Scene weltweit.

Wie
Aufführungen | Schauspiel

Felix Krull

nach Thomas Mann

Mit seinem "Felix Krull" gelangen Thomas Mann die hinreißenden Memoiren eines gerissenen Kriminellen und Fantasten, der die gute Gesellschaft mit Leichtigkeit um den Finger wickelt und sich so seinen Weg nach oben bahnt. Felix Krull löst sich aus seinem bankrotten Elternhaus im Rheingau, um mit "natürlicher Begabung für gute Form" den Reichen, Schönen und Mächtigen genau das vorzuspielen, was diese in ihm sehen wollen. Auf diese Weise entzieht er sich dem Militär, verführt spielend die Pariser Damenwelt und lauscht schließlich mit dem von Enterbung bedrohten Marquis de Venosta seine Identität. Einem glanzvollen Leben voller "Liebeslust" scheint nun nichts mehr im Wege zu stehen ... Felix, der Glückliche, der Kaiser der Schwindler und Diebe.

Regie: Bastian Kraft
Bühne & Kostüme: Anna va
Ereignisse | Konzert

Marien­vesper

La Capella Reial de Catalunya
Le Concert des Nations
Jordi Savall, Dirigent & Viola da Gamba

Claudio Monteverdi: Vespro della Beata Vergine (Marienvesper)

Und zum Schluss der Styriarte noch einmal Monteverdi: Jordi Savall leitet ein Heer fantastischer Musiker:innen im „steirischen Petersdom“ in Pöllau durch dessen unvergleichliche „Marienvesper“.

Monteverdi zum Festival-Finale

Ein Heer fantastischer Musikerinnen und Musiker mit Maestro Savall unter einem barocken Himmelsgewölbe: Der „steirische Petersdom“ in Pöllau ist genau der richtige Raum für die Marienvesper, die Monteverdi dem Barockpapst Paul V. Borghese anno 1610 zu Rom gewidmet hat. Alles, was die Musik seiner Zeit zur Verherrlichung der Gottesmutter aufzubieten hatte, vereinigte Monteverdi in dieser Vesper: prachtvo
Ereignisse | Operette

Hotel Savoy

Oder ich hol' dir vom Himmel das Blau
Eine Hybridoperette mit der Musicbanda Franui (2024)

Premiere: 21.7.2024

Konzeption von Gwendolyne Melchinger, Corinna von Rad und Andreas Schett nach dem gleichnamigen Roman von Joseph Roth (1924)
Mit Musik von Paul Abraham, Emmerich Kálmán, Franz Lehár, Oscar Straus u. a., bearbeitet von Markus Kraler und Andreas Schett
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

In Joseph Roths frühem Roman wird ein Hotel zur Metapher für die durch den Ersten Weltkrieg aus den Fugen geratene Welt.

Die Erfahrungen von Exil und Verlorenheit sind dem Text eingeschrieben. Gestrandete Existenzen, Soldaten, Bankrotteure, üble und andere Profiteure, echte und unechte Künstler:innen sowie Prostituierte haben sich dort niedergelassen. Sie alle warten auf die Ankunft des Hotelbesitzers und Milliardärs Bloomfield aus Amerika – wie auf den
Ereignisse | Film

Robert Dornhelm (AT/RO)

She Dances Alone

„Da war etwas in ihrer Bewegung und ihrem Gesicht, das in einem Augenblick alles ausdrückte, was es über das Tanzen zu sagen gibt“, schrieb die Primaballerina assoluta Margot Fonteyn über ihre unvergessliche Begegnung mit Vaslav Nijinskys Tochter Kyra im Jahr 1951. Ähnlich beeindruckt war drei Jahrzehnte später der Regisseur Robert Dornhelm (The Children of Theatre Street, Anne Frank). Er beschloss, einen Film über die Tänzerin – zum Beispiel 1931 in Max Reinhardts Inszenierung von Offenbachs Hoffmanns Erzählungen in der Choreografie ihrer Tante Bronislava Nijinska – Malerin, Musikerin und Poetin zu drehen. In dem preisgekrönten Portrait She Dances Alone erzählt Kyra Vaslavovna Nijinsky über ihr Leben, liest Max von Sydow aus Nijinskys Tagebüchern und tanzt Patrick Dupond, Ètoile des Paris
Ereignisse | Oper

Der Freischütz

Carl Maria von Weber

Premiere: 17.7.2024

Romantische Oper in drei Aufzügen (1821)
Libretto von Friedrich Kind nach der gleichnamigen Erzählung
von August Apel (1810); Dialogfassung von Jan Dvořák nach
einem Konzept von Philipp Stölzl
Zusatzmusik von Ingo Ludwig Frenzel
In deutscher Sprache

Schaurig-schönes Opernmärchen

Der Freischütz auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele

Sie locken alljährlich im Juli und August rund 200.000 Besucherinnen und Besucher an den Bodensee und verwandeln Bregenz in ein Eldorado für Kunst- und Kulturinteressierte: die Bregenzer Festspiele. Besonders für die eindrucksvollen Opernkulissen der Seebühne, die scheinbar im Wasser schweben, sind die Bregenzer Festspiele weltweit bekannt. Sogar James Bond fand Gefallen an den preisgekrönten Bühnenbildern und jagt
Ereignisse | Performance

Davi Pontes & Wallace Ferreira (BR)

Repertório N3

Österreichische Erstaufführung

Heuer ist nicht nur das ImPulsTanz – Young Choreographers’ Award-Sieger*innenstück 2022, Repertorio N2, erneut zu sehen, sondern auch die Fortsetzung Repertório N3, uraufgeführt bei der 35. Bienal de São Paulo im Ciccillo Matarazzo Pavilion. Die Brasilianer*innen vertiefen ihre Beschäftigung mit der Gewalt, der Schwarze Menschen täglich ausgesetzt sind, sowie möglichen Strategien des choreografischen Widerstandes. Ihr Tanz entwickelt Taktiken der Selbstverteidigung, um physischer, imaginärer und epistemologischer Gewalt zu begegnen. In Repertório N3 schleusen sich Gesten und Posen sexueller und queerer Verführung (auch) als Widerstandsakt gegen zurichtende Blicke ein. Wenn der Schwarze Körper in R
Ereignisse | Gespräch

KURIER-Gespräch mit Sidi Larbi Cherkaoui

Moderation: Werner Rosenberger

Moderiert von Kurier-Redakteur Werner Rosenberger findet zur Produktion 3S von Choreograf Sidi Larbi Cherkaoui ein exklusives KURIER-Gespräch im Volkstheaters statt – in Anwesenheit von Sidi Larbi Cherkaoui und Festivalleiter Karl Regensburger.

Dauer: 60 Min
Eintritt frei

In englischer Sprache.
Konzerte | Konzert

Concerto Fiestravaganza | Eröffnungskonzert

A Musical Marathon by Young Masters

ORCHESTER: Camerata Fiestravaganza
DIRIGENT: Evan-Alexis Christ
SOLISTEN: Shaun Choo & ausgewählte Junge Talente der FIMA 2024

Nach dem überwältigenden Erfolg im Vorjahr kehrt "Concerto Fiestravaganza" in diesem Sommer nach Berlin zurück - mit nicht nur einem, sondern gleich ZWEI aufregenden Abenden gefüllt mit Klavierkonzerten! Erleben Sie ZWEI kontrastreiche, gigantische Programme, die zeitlose Klassiker wie Griegs und Schumanns Klavierkonzerte in a-Moll, Saint-Saëns Klavierkonzert Nr. 2 in g-Moll, Tchaikovskys Klavierkonzert Nr. 1 in b-Moll und viele mehr bieten - ein Konzertmarathon, wie man ihn sich nur wünschen kann!

Concerto Fiestravaganza fördert die Idee, dass junge Orchestermusiker noch jüngere Solisten unterstützen, und präsentiert ausgewählte Teilnehmer der Fiestrava
Ereignisse | Performance

Astrid Boons (BE/NL)

Khôra

Österreichische Erstaufführung

Seit Platon ist der Begriff der Khôra (altgriechisch: „Platz, Gebiet, Land, Raum“) ein flüchtiger, um den Denker*innen von Aristoteles bis Derrida, von Heidegger bis Kristeva, eher wie um einen rätselhaften Gegenstand herumgegangen sind, als ihn eindeutig festzulegen. Die belgische Choreografin Astrid Boons traut sich mit ihrem Gruppenstück nun hinein in diesen Ort, der gleichzeitig ein Nicht-Ort ist: sowohl Spiegelbild unserer zunehmend technologisierten, das Körperliche verdrängenden Welt, als auch Reaktion auf sie, mögliche Zuflucht. Fünf Tänzer*innen, auf nichts als ihre Körper und einander zurückgeworfen, verorten sich immer aufs Neue in einem gespenstisch glatten Wasteland und stellen eine gleichermaßen simple wie unmögliche Frage: „Wie bekommen wir
Ereignisse | Konzert

Wiener Symphoniker - Giedrė Šlekytė

Dirigentin: Giedrė Šlekytė
Violoncello: Kian Soltani

Robert Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll, op. 129
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 (»Titan«) D-Dur

Wie in einem Schaffensrausch komponierte Robert Schumann 1850 – kurz nach seiner Übersiedelung nach Düsseldorf – innerhalb von zwei Wochen sein Cellokonzert a-Moll. Doch das Stück mit seinen vielen Charakterwechseln fand zunächst wenig Anklang. Eine Uraufführung zu Lebzeiten des Komponisten kann bis heute nicht nachgewiesen werden. Ausnahmecellist Kian Soltani, der bereits mehrfach bei den Bregenzer Festspielen das Publikum begeistern konnte, tritt den Gegenbeweis an, gemeinsam mit der litauischen Dirigentin Giedrė Šlekytė und den Wiener Symphonikern. Ebenfalls zu hören ist Gustav Mahlers mit
Ereignisse | Performance

Sidi Larbi Cherkaoui / Eastman (BE)

3S

Österreichische Erstaufführung

Es braucht viel Mut und Zuversicht, um sich wirklich auf die Krisen unserer Zeit einlassen zu können. Gerade diese Eigenschaften versucht der aus einer marokkanischen Familie stammende Belgier Sidi Larbi Cherkaoui zu stärken. Dafür lässt er drei Tänzer*innen, die aus ganz unterschiedlichen Weltgegenden stammen – Australien, Japan und Kolumbien – solistisch über die heikelsten Ereignisse ihrer Länder reflektieren: Nicola Leahey, Kazutomi „Tsuki“ Kozuki und Jean Michel Sinisterra Munoz. Es geht um die Ausbeutung australischer Urwälder durch Industriekonzerne, um die traumatischen Folgen der US-Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki und um das fatale Treiben der kolumbianischen Guerilla. Zu diesem harten Stoff gehören auch Gesang und teils dokumentarisc
Ereignisse | Performance

Trajal Harrell / Cecilia Bengolea / François Chaignaud / Marlene Monteiro Freitas (US & FR/AR & FR & PT)

(M)imosa

Was wäre, wenn 1963 die spektakelfeindlichen Postmodernist*innen der Judson Church auf die Voguing-Szene in Harlem, ihre Liebe zum Glam und großen Auftritt, getroffen wären? Das Kind dieses ungleichen Paares, der Funke, den der Kontakt schlägt, heißt Mimosa. Eigentlich alle – Marlene Monteiro Freitas, Cecilia Bengolea, François Chaignaud und Initiator Trajal Harrell – sind Mimosa. Oder behaupten es: lassen Mimosa auferstehen als Kate Bush, Prince oder Operndiva, nur um jede klar erkennbare Figur in der nächsten beiläufigen Geste wieder abzustreifen. (M)imosa, Teil von Harrells Serie Twenty Looks or Paris is Burning at The Judson Church und 2011 zum ersten Mal bei ImPulsTanz zu sehen, ist ein Fest der Widersprüche, Halbwahrheiten und tief gefühlten Lügen, und ein wahrer Klassiker im Tanz de
Ereignisse | Performance

Xenia Koghilaki (DE/GR)

Slamming

Österreichische Erstaufführung

Xenia Koghilaki sucht in ihren Choreografien das „radikal Lebendige“, wie man es sonst nur von Punkkonzerten kennt. Dass aber auch dieses Ritual der vermeintlich vollkommenen Anarchie von „unsichtbaren Regeln der Solidarität“ getragen wird, vergisst sie dabei nicht: Um loslassen zu können, hält man aneinander fest. In Slamming setzt sich die zwischen Berlin und Athen arbeitende Choreografin mit ihren Co-Performerinnen Irina Georgiou und Noumissa Sidibé zu einer dreiköpfigen, sechsarmigen Menge zusammen und lässt uns teilhaben an der kollektiven Verausgabung. Zwischen Wut und Schweiß und Schmerz und Lust greifen die drei immer aufs Neue um, lassen sich gehen, finden sich wieder, und folgen Giorgios Poulios’ eindringlichen Sounds ins unbenennbare, lebendige
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Mit Maarten ins antike Rom

Workshop (mehrtägig) / Kinder 9 – 12 Jahre

Zur Ausstellung „Faszination Rom. Maarten van Heemskerck zeichnet die Stadt“

Vor fast 400 Jahren reiste der niederländische Künstler Maarten van Heemskerck nach Rom. Fasziniert von der Stadt und antiken Stätten wie dem Kolosseum und dem Forum Romanum füllte er sein Skizzenbuch mit unzähligen Zeichnungen. Was beeindruckt dich? Du erkundest die Ausstellung und wirfst einen Blick auf deine Stadt vor der Museumstür. Mit Kreide, Rötel und Feder zeichnest du Motive, die du anschließend als Kaltnadelradierung umsetzt.

Teilnahmegebühr: 36 €
Begrenzte Teilnehmer*innenzahl.
Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Zeichnen, wer hinter dem Maskottchen steckt

Sommeratelier für alle / 1. Ferienwoche

Verkleidung, Metamorphose und verspielte Kostüme prägen die Bildsprache von Marianna Simnetts „WINNER“. Wer, glaubst Du, trägt das Maskottchen-Kostüm der Fußball-EM? Eine Ente, ein Hund, ein Mensch - oder gar ein anderes Maskottchen? Zeichne nach einem Ausstellungsrundgang Deine Ideen dazu und gestalte Dein eigenes Maskottchen im Sommeratelier.

11:00 Uhr - 15:00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Drop-in-Workshop: Teilnahme jederzeit möglich, keine Anmeldung erforderlich.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Ereignisse | Film

nora chipaumire (DE/US/ZW)

Afro Promo #1 Kinglady & #PUNK & NOT waiting

Drei Filme der Choreografin, Tänzerin und Guggenheim-Stipendiatin nora chipaumire stellen Fragen rund um Gender, Kolonialisierung und afrikanische Selbstbestimmung: das rohe, von Rock-Ikone Patti Smith inspirierte Konzert #PUNK, das einmal mehr die befreiende Sex-Pistols-Hoffnungslosigkeit „NO FUTURE“ proklamiert, das „wortlose Theaterstück“ NOT waiting, das gemeinsam mit der Grande Dame des afrikanischen Tanzes Germaine Acogny entstanden ist, sowie das afro-feministische Manifest Afro Promo #1 Kinglady über eine afrikanische, über Ort und Zeit herrschende Superheldin.

#PUNK (2020)
Konzept, Text, Bewegung und Stimme: nora chipaumire
Bewegung und Stimme: Shamar Watt
Gitarre: David Gagliardi
Drums: Austin Williams
Sound: Phillip White
Dauer: 35 Minuten
Ein
Ereignisse | Oper

Das Rheingold

Richard Wagner

Orchester und Chor der Tiroler Festspiele Erl
Musikalische Leitung: Erik Nielsen
Regie: Brigitte Fassbaender
Bühnenbild & Kostüme: Kaspar Glarner
Licht: Jan Hartmann
Video: Bibi Abel
Dramaturgie: Mareike Wink

Was ist ein Ring? Ein Ring ist ein Schmuckstück aus Edelmetall, das man am Finger trägt ... Auch der Ring in Wagners Tetralogie ist ein Schmuckstück, aus Raubgold geschmiedet von einer Kreatur, die Wagner „Alberich“ nennt und die sich damit endlose, heillose Macht verschafft, bis Wotan, der Göttervater – von Loges Teufelei geritten – ihm Ring und Macht mit mehr als unlauteren Mitteln abnimmt. Der Ring bleibt Raubgold, noch dazu mit einem wüsten Fluch behaftet, und weitet sich metaphorisch zur Arena, in deren Rund sich überwiegend Geschwisterpaare tummeln, die einander teilwe
Ereignisse | Performance

DD Dorvillier / human future dance corps (FR/US)

Dance is the archeologist, or an idol in the bone.

Österreichische Erstaufführung

Was gibt es unter Oberflächen zu entdecken, im Boden zum Beispiel, aber auch im Tanz? Die New Yorkerin DD Dorvillier hatte einen Traum. Darin kam ihr, während sie an einem Projekt mit dem Titel Landscape Stories arbeitete, aus den tieferen Schichten ihres Unbewussten ein Tanz entgegen. Der Traum brachte sie dazu, eine Reihe von Forschungen, Praktiken und Tänzen zu entwickeln, die im Zentrum dieser Performance stehen: Dance is the archeologist, or an idol in the bone ist Teil ihres größeren Rahmenprojekts Untitled landscapes geworden. Hier darf der Tanz selbst Archäologe sein. Als solcher leitet er seine Ausführende wie eine Forscherin durch die Erde bis zu den Knochen der Zeit. Schicht um Schicht tanzt sie einer unsichtbaren, geisterhaften Partnerfigur ent
Ereignisse | Konzert

Venezia and Beyond – Music for the Planet I

Orchesterkonzert

Anastasia Kobekina, Violoncello
Kammerorchester Basel
Julia Schröder, Violine & Leitung

Tomaso Albinoni (1671-1751): Concerto grosso B-Dur op. 5 Nr. 1
Antonio Vivaldi (1678-1741): Cellokonzert g-Moll RV 416
Caroline Shaw (1982): «Limestone» für Viola und Violoncello
Antonio Vivaldi (1678-1741): Cellokonzert Es-Dur RV 408 – II. Largo
Barbara Strozzi (1619-1677): «Che so puo fare?», Kantate
Antonio Sartorio (ca. 1630-1680): «Orfeo, tu dormi», Arie aus der Oper «Orfeo»
Antonio Vivaldi (1678-1741): Konzert für Violoncello und obligates Fagott e-Moll RV 409 – III. Allegro
Antonio Vivaldi (1678-1741): Streichkonzert G-Dur RV 156
Alessandro Marcello (1673-1747) / Johann Sebastian Bach (1685-1750): Oboenkonzert d-Moll S.Z799 / BWV 974 – II. Adagio (Violoncello & Laute)
Antonio Vivald
Ereignisse | Operette

Hotel Savoy

Oder ich hol' dir vom Himmel das Blau
Eine Hybridoperette mit der Musicbanda Franui (2024)

Premiere: 21.7.2024

Konzeption von Gwendolyne Melchinger, Corinna von Rad und Andreas Schett nach dem gleichnamigen Roman von Joseph Roth (1924)
Mit Musik von Paul Abraham, Emmerich Kálmán, Franz Lehár, Oscar Straus u. a., bearbeitet von Markus Kraler und Andreas Schett
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

In Joseph Roths frühem Roman wird ein Hotel zur Metapher für die durch den Ersten Weltkrieg aus den Fugen geratene Welt.

Die Erfahrungen von Exil und Verlorenheit sind dem Text eingeschrieben. Gestrandete Existenzen, Soldaten, Bankrotteure, üble und andere Profiteure, echte und unechte Künstler:innen sowie Prostituierte haben sich dort niedergelassen. Sie alle warten auf die Ankunft des Hotelbesitzers und Milliardärs Bloomfield aus Amerika – wie auf den
Ereignisse | Schauspiel

Lear

Tragödie mit Musik

Premiere: 31.5.2024

Wir zeigen auf heiter-brutale Weise Shakespeares grandioses Doppelspiel vom alten König Lear mit seinen prächtigen Töchtern und dessen Freund Gloucester mit seinen stolzen Söhnen. Blind für die Wirklichkeit sind sie geworden dank ihrer Macht, die keinen Widerspruch verträgt. Das Phänomen der Bestätigungsfalle ist hochaktuell. Wenn einflussreiche Männer darin feststecken, kann das zu Kriegen, zumindest jedoch zur Vernichtung ganzer Familien führen. Wieder einmal ist es ein vermeintlich närrisches Geschöpf, das die Tragik der Hauptfigur und somit der ganzen Gesellschaft auf den Punkt bringt: "Du hättest nicht alt werden sollen, bevor du weise geworden wärst!"

Sechs Schauspieler*innen in 11 verschiedenen Rollen.

Regie: Brian Bell
Musik: Hans Petith
Übersetzung:
Ereignisse | Tanz

Dada Masilo / The Dance Factory (ZA)

Dada Masilo’s HAMLET

Uraufführung

Jetzt kommt HAMLET! Nach weltweiten Erfolgen mit Neuinterpretationen von Romeo and Juliet, Carmen, Swan Lake, Giselle oder, zuletzt im Volkstheater gefeiert THE SACRIFICE, bringt die Südafrikanerin Dada Masilo ihre höchst eigene Version des wortreichsten aller Shakespeare-Dramen auf die Bretter der Welt: bei ImPulsTanz auf die Bühne des Burgtheaters. „Hamlet ist ein dunkles Stück“, sagt die Star-Choreografin, das aber „schwarzen Humor“ enthält. Thematisch im Vordergrund stehen der trügerische Schein des Gesagten und der Dinge sowie schlimme Intrigen: zum Beispiel der Verrat Prinz Hamlets an Ophelia, Rosencrantz und Guildenstern oder Polonius und der von Onkel Claudius an König Hamlet. Masilo selbst gibt sich die Rolle der Ophelia, und sie lässt einige der Frauenrollen von M
Ereignisse | Performance

Trajal Harrell / Cecilia Bengolea / François Chaignaud / Marlene Monteiro Freitas (US & FR/AR & FR & PT)

(M)imosa

Was wäre, wenn 1963 die spektakelfeindlichen Postmodernist*innen der Judson Church auf die Voguing-Szene in Harlem, ihre Liebe zum Glam und großen Auftritt, getroffen wären? Das Kind dieses ungleichen Paares, der Funke, den der Kontakt schlägt, heißt Mimosa. Eigentlich alle – Marlene Monteiro Freitas, Cecilia Bengolea, François Chaignaud und Initiator Trajal Harrell – sind Mimosa. Oder behaupten es: lassen Mimosa auferstehen als Kate Bush, Prince oder Operndiva, nur um jede klar erkennbare Figur in der nächsten beiläufigen Geste wieder abzustreifen. (M)imosa, Teil von Harrells Serie Twenty Looks or Paris is Burning at The Judson Church und 2011 zum ersten Mal bei ImPulsTanz zu sehen, ist ein Fest der Widersprüche, Halbwahrheiten und tief gefühlten Lügen, und ein wahrer Klassiker im Tanz de
Ereignisse | Oper

Der Freischütz

Carl Maria von Weber

Premiere: 17.7.2024

Romantische Oper in drei Aufzügen (1821)
Libretto von Friedrich Kind nach der gleichnamigen Erzählung
von August Apel (1810); Dialogfassung von Jan Dvořák nach
einem Konzept von Philipp Stölzl
Zusatzmusik von Ingo Ludwig Frenzel
In deutscher Sprache

Schaurig-schönes Opernmärchen

Der Freischütz auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele

Sie locken alljährlich im Juli und August rund 200.000 Besucherinnen und Besucher an den Bodensee und verwandeln Bregenz in ein Eldorado für Kunst- und Kulturinteressierte: die Bregenzer Festspiele. Besonders für die eindrucksvollen Opernkulissen der Seebühne, die scheinbar im Wasser schweben, sind die Bregenzer Festspiele weltweit bekannt. Sogar James Bond fand Gefallen an den preisgekrönten Bühnenbildern und jagt
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Zeichnen, wer hinter dem Maskottchen steckt

Sommeratelier für alle / 1. Ferienwoche

Verkleidung, Metamorphose und verspielte Kostüme prägen die Bildsprache von Marianna Simnetts „WINNER“. Wer, glaubst Du, trägt das Maskottchen-Kostüm der Fußball-EM? Eine Ente, ein Hund, ein Mensch - oder gar ein anderes Maskottchen? Zeichne nach einem Ausstellungsrundgang Deine Ideen dazu und gestalte Dein eigenes Maskottchen im Sommeratelier.

11:00 Uhr - 15:00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Drop-in-Workshop: Teilnahme jederzeit möglich, keine Anmeldung erforderlich.
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Caspar David Friedrich – Werkstatt

Workshop / Familien

Erkundet den Maler Caspar David Friedrich auf künstlerische Weise! In der Werkstatt befasst ihr euch mit verschiedenen Themen und probiert unterschiedliche künstlerische Techniken aus. Ausgestattet mit Fragen und Anregungen besucht ihr zunächst die Ausstellung auf eigene Faust. Anschließend habt ihr im Haus Bastian zwei Stunden Zeit für eure künstlerischen Werke.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 15 € pro Familie (2 Personen), 20 € pro Familie (ab 3 Personen)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. Online-Buchung erforderlich.
Familie+Kinder | Kurs

Malen mit Caspar David Friedrich - Nähe und Ferne

Workshop / Erwachsene

Caspar David Friedrichs stimmungsvolle Landschaften laden den Blick zum Schweifen ein: über schroffe Berge, weite Meere und knorrige Bäume. Doch wie wird unser Blick in die Tiefe gezogen, wie entstehen faszinierende Farbklänge? In der Alten Nationalgalerie entdecken Sie Friedrichs originale Werke. Im Haus Bastian erfahren Sie anschließend mehr über die Kunst der Bildstaffelung und greifen selbst zum Pinsel. Alle Materialien werden gestellt.

Treffpunkt für diesen Workshop ist Haus Bastian.
Teilnahmegebühr inklusive Eintritt in die Sonderausststellung: 40,00 €

Drei Künstlerinnen stehen Ihnen zu den verschiedenen Terminen zur Verfügung:
19.7. Birgit Bellmann
24.7. Ines Doleschal
26.7. Birgit Bellmann
31.7. Christiane van Beek
2.8. Christiane van Beek

16:00 – 20:00 Uhr
Ereignisse | Oper

Die Walküre

Richard Wagner

Orchester der Tiroler Festspiele Erl
Musikalische Leitung: Erik Nielsen
Regie: Brigitte Fassbaender
Bühnenbild & Kostüme: Kaspar Glarner
Licht: Jan Hartmann
Video: Bibi Abel
Dramaturgie: Mareike Wink

"Wir schreiben in der „Walküre“, dem „ersten Tag“ der Tetralogie von Richard Wagner, die Geschichte des Unterganges der Götterwelt fort. Wotans Verzweiflung und die daraus folgende, bittere Resignation sind im „Rheingold“ zwingend vorgezeichnet, die Brückenschläge zum Geschehen im machtvollen Drama „Walküre“ unüberhörbar. Nicht nur durch Wagners abgehobene Kunstsprache, wenn am Schluss vom „Rheingold“ der Text von Wotan und Loge weit hinaus, bis zur „Götterdämmerung“ weist, sondern auch durch Wagners grandiose Leitmotivik, die in der „Walküre“ Situationen anklingen lässt, die im „Rhei
Ereignisse | Performance

Geumhyung Jeong (KR)

Find, Select, Copy and Paste

Österreichische Erstaufführung

Geumhyung Jeongs Arbeiten sind für gewöhnlich äußerst fein gearbeitetes, mitunter befremdliches Puppenspiel. In ihrer Werkschau bei ImPulsTanz 2022 setzte sie ihren Körper immer wieder auf unvorhersehbare Weise ins Verhältnis zu den sie umgebenden Robotern, Staubsaugern und Haarbürsten, erweckte sie zum Leben, bis die Grenzen zwischen reglosem Objekt und handlungsfähiger Person sich aufzulösen schienen. Heuer kommt sie mit demselben Bewegungsmaterial erneut ins mumok – vom haptischen Material, von den Objektpuppen, ist jedoch keine Spur mehr. Vielleicht aber doch: ein Echo des Gewesenen, eine präsente Nicht-Präsenz, die uns unsere tiefe Verstricktheit mit und gleichzeitige Losgelöstheit von der Welt, die uns umgibt, noch schonungsloser vor Augen führt.

Ereignisse | Konzert

MEISTERHAFTE MESSE

Kammerchor Stuttgart & Bläserensemble
Frieder Bernius, Leitung

Joseph Anton Bruckner hätte in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag gefeiert. Seine meisterhafte Messe Nr. 2 in e-Moll gehört zweifellos zu einem seiner tiefsinnigsten und spirituellsten Werke. Sie verlangt einem Chor die höchsten Ansprüche ab. Und diesen wird der Stuttgarter Kammerchor in allen Nuancen gerecht! Trotz 15-köpfiger Bläserbegleitung steht der Chor im Vordergrund und trotz opulent-mitreißender Partitur kommt diese Messe nicht Bruckner-wuchtig daher. Hier wird Musik zum Gebet. Möge es von Bad Mergentheim hinaus in die Welt klingen!

€ 40/36/32, erm. 36/32/28
Ereignisse | Klavierkonzert

Hayato' Piano Transformation

Today's Music

Hayato Sumino, Klavier

Frédéric Chopin (1810-1849): Scherzo Nr. 1 h-Moll op. 20
Frédéric Chopin (1810-1849): Nocturne Nr. 1 c-Moll op. 48
Hayato Sumino (1995): 2 Pieces of Chopin’s Recompositions: «New Birth», «Recollection»
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Präludium und Fuge Nr. 1 C-Dur BWV 870 aus dem «Wohltemperierten Klavier» (Band II)
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Partita Nr. 2 c-Moll BWV 826
Hayato Sumino (1995): «Human Universe»
Friedrich Gulda (1930-2000): Präludium und Fuge
Nikolai Kapustin (1937-2020): Konzertstudien op. 40 Nr. 1, 2 & 3
Maurice Ravel (1875-1937): «Boléro» (arr. von Hayato Sumino)

In der asiatischen Musikszene ist er bereits ein wahres Phänomen: unter dem Namen «Cateen» folgen ihm in den sozialen Medien Millionen Follower*innen.
Ereignisse | Operette

Hotel Savoy

Oder ich hol' dir vom Himmel das Blau
Eine Hybridoperette mit der Musicbanda Franui (2024)

Premiere: 21.7.2024

Konzeption von Gwendolyne Melchinger, Corinna von Rad und Andreas Schett nach dem gleichnamigen Roman von Joseph Roth (1924)
Mit Musik von Paul Abraham, Emmerich Kálmán, Franz Lehár, Oscar Straus u. a., bearbeitet von Markus Kraler und Andreas Schett
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

In Joseph Roths frühem Roman wird ein Hotel zur Metapher für die durch den Ersten Weltkrieg aus den Fugen geratene Welt.

Die Erfahrungen von Exil und Verlorenheit sind dem Text eingeschrieben. Gestrandete Existenzen, Soldaten, Bankrotteure, üble und andere Profiteure, echte und unechte Künstler:innen sowie Prostituierte haben sich dort niedergelassen. Sie alle warten auf die Ankunft des Hotelbesitzers und Milliardärs Bloomfield aus Amerika – wie auf den
Ereignisse | Performance

Xenia Koghilaki (DE/GR)

Slamming

Österreichische Erstaufführung

Xenia Koghilaki sucht in ihren Choreografien das „radikal Lebendige“, wie man es sonst nur von Punkkonzerten kennt. Dass aber auch dieses Ritual der vermeintlich vollkommenen Anarchie von „unsichtbaren Regeln der Solidarität“ getragen wird, vergisst sie dabei nicht: Um loslassen zu können, hält man aneinander fest. In Slamming setzt sich die zwischen Berlin und Athen arbeitende Choreografin mit ihren Co-Performerinnen Irina Georgiou und Noumissa Sidibé zu einer dreiköpfigen, sechsarmigen Menge zusammen und lässt uns teilhaben an der kollektiven Verausgabung. Zwischen Wut und Schweiß und Schmerz und Lust greifen die drei immer aufs Neue um, lassen sich gehen, finden sich wieder, und folgen Giorgios Poulios’ eindringlichen Sounds ins unbenennbare, lebendige
Ereignisse | Schauspiel

Lear

Tragödie mit Musik

Premiere: 31.5.2024

Wir zeigen auf heiter-brutale Weise Shakespeares grandioses Doppelspiel vom alten König Lear mit seinen prächtigen Töchtern und dessen Freund Gloucester mit seinen stolzen Söhnen. Blind für die Wirklichkeit sind sie geworden dank ihrer Macht, die keinen Widerspruch verträgt. Das Phänomen der Bestätigungsfalle ist hochaktuell. Wenn einflussreiche Männer darin feststecken, kann das zu Kriegen, zumindest jedoch zur Vernichtung ganzer Familien führen. Wieder einmal ist es ein vermeintlich närrisches Geschöpf, das die Tragik der Hauptfigur und somit der ganzen Gesellschaft auf den Punkt bringt: "Du hättest nicht alt werden sollen, bevor du weise geworden wärst!"

Sechs Schauspieler*innen in 11 verschiedenen Rollen.

Regie: Brian Bell
Musik: Hans Petith
Übersetzung: